"Viele unbezahlbare Erfahrungen“

Dass der Katholikentag nicht nur etwas für die ältere Generation ist - das stellen rund 50 Jugendliche und junge Menschen aus dem Bistum Essen unter Beweis. Gemeinsam starten sie am kommenden Mittwoch zu einer Städtetour der ganz besonderne Art.

Über 50 Jugendliche und junge Menschen aus dem Bistum Essen auf dem Katholikentag in Mannheim

Der Katholikentag in Mannheim – nur etwas für die ältere Generation? Von wegen: Unter dem Motto „Pack Deine Sachen und komm mit - Katholikentag 2012 Bistum Essen“ werden am kommenden Mittwoch auch rund 50 Jugendliche und junge Menschen aus dem Bistum Essen gemeinsam zum Katholikentag nach Mannheim aufbrechen.

„Die jungen Menschen aus unserem Bistum erwartet mehr als nur eine Städtetour nach Mannheim. Es geht darum, mit vielen anderen jungen Menschen unterwegs zu sein, aufzubrechen, innezuhalten, weiterzugehen und sich auszutauschen.“, so Stefanie Gruner, Jugendreferentin im Phillip-Neri-Zentrum in Gelsenkirchen und eine der beiden Organisatorinnen der Fahrt.

Untergebracht sind die Jugendlichen in einer Schule, zentral gelegen zu den meisten Veranstaltungen vom Katholikentag. Dort wird es an jedem Morgen ein gemeinsames Frühstück geben und die Möglichkeit, mit einem spirituellen Impuls in den Tag zu starten. Von dort aus machen sich die Jugendlichen dann in kleinen Gruppen auf, um die Veran-staltungen zu besuchen – jeder nach seinen Interessen. Dass man sich trotzdem immer wieder über den Weg laufen wird – da ist Jugendreferentin Stefanie Gruner sicher: „Bestimmte Punkte wie die Eröffnungsveranstaltung, die Abschlussveranstaltung, das große TAIZÉ-Gebet am Donnerstagabend, ein Besuch beim Bistumsstand und natürlich das Wise-Guys-Konzert am Freitagabend stehen für die meisten auf dem Programm.“ Ansonsten werde man sich sicher hin und wieder an markanten Orten und bei Diskussionsforen oder beim Essen treffen. Für das Abendessen haben sich die Organisatoren des Katholikentages übrigens etwas ganz Besonderes ausgedacht: Während der ganzen Veran-staltungszeit bieten Restaurants in Mannheims Innenstadt allen Teilnehmern ein warmes Essen mit Getränk für kleines Geld an.

Einige gemeinsame Aktionen gibt es jedoch auch: So plant die Jugendkirche TABGHA aus Oberhausen in Kooperation mit effata!, der Jugendkirche in Münster, vor Ort einen Flashmob zum Thema „Aufbruch“. Jedoch soll dies nicht durch einen großen Aufruf über das Internet geschehen: Gefragt mitzumachen sind insbesondere die Teilnehmer aus den Bistümern, die mit zum Katholikentag fahren. Mit einem T-Shirt der TABGHA Jugendkirche bekleidet und so klar als Gruppe gekennzeichnet wollen sich die Jugendlichen dann unter die Leute mischen und Glückskekse verteilen – ganz im Sinne des Mottos „Brich auf“.

Besonders freut sich die Jugendreferentin auch auf das geplante Treffen mit Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck: „Er möchte uns auf dem Katholikentag treffen und nimmt sich bewusst Zeit für die Begegnung mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus unserem Bistum“, so die Organisatorin.

Weitere Informationen, Fotos und Neuigkeiten direkt aus Mannheim wird es auf der Facebookseite „Pack deine Sachen“ oder www.facebook.com/bistumessen und unter www.katholikentag.bistum-essen.de geben. (ms)
 

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse