Unterstützung für die Kirche Lateinamerikas

Um das Gebet für die Menschen in Lateinamerkia und um eine großzügige Spende bei der Weihnachtskollekte zugunsten der "Aktion Adveniat 2014" bittet Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck die Katholiken des Ruhrbistums.


Aufruf zur Weihnachtskollekte für die Aktion Adveniat 2014

Zur Unterstützung der „Aktion Adveniat 2014“ ruft Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Vorsitzender der Bischöflichen Kommission Adveniat, die Katholiken des Ruhrbistums auf. „Ich bitte um Ihr Gebet für die Menschen in Lateinamerika und um eine großherzige Gabe bei der Weihnachtskollekte“, so Overbeck.

Unter dem Motto „Ich will Zukunft!“ stellt das Hilfswerk die Situation junger Menschen in Lateinamerika und der Karibik in den Blickpunkt. Kinder und Jugendliche bilden die Mehrheit der Bevölkerung in Lateinamerika. Sie
leiden unter Armut, fehlenden und zu teuren Bildungsmöglichkeiten, alltäglicher Gewalt und familiärer Not. Jeder zweite Jugendliche hat keine Arbeit, die meisten haben keine oder keine gute Ausbildung. Die Jugendlichen wollen aber eine Zukunft, die sie hoffen lässt. „Adveniat unterstützt die Kirche in Lateinamerika dabei, Jugendliche auszubilden und stark zu machen, damit sie ein menschenwürdiges Leben führen und aus dem Glauben heraus gestalten können“, betont Bischof Overbeck.

Die Adveniat-Aktion ist die Weihnachtsaktion der Katholischen Kirche in Deutschland. Das Lateinamerika-Hilfswerk weist auf die Nöte der Armen und Benachteiligten in Lateinamerika und der Karibik hin und wirbt für Spenden. Schlusspunkt ist die traditionelle Weihnachtskollekte, die am Heiligen Abend und am 1. Weihnachtsfeiertag (24. und 25. Dezember) in allen katholischen Gottesdiensten und Krippenfeiern durchgeführt wird.

Das Spendenkonto von Adveniat: Bank im Bistum Essen eG, IBAN: DE03 3606 0295 0000 0173 45, BIC: GENODED1BBE. Auch Online-Spenden sind möglich. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse