Unterstützung für die Kirche Lateinamerikas

Zur Unterstützung der „Aktion Adveniat 2011“ ruft Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck die Katholiken des Ruhrbistums auf. Er bittet um das Gebet für die Menschen in Lateinamerika und um eine großzügige Gabe bei der Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember.

Aufruf zur Weihnachtskollekte für die Aktion Adveniat

Zur Unterstützung der „Aktion Adveniat 2011“ ruft Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Vorsitzender der Bischöflichen Kommission Adveniat, die Katholiken des Ruhrbistums auf. „Ich bitte um Ihr Gebet für die Menschen in Lateinamerika und um eine großherzige Gabe bei der Weihnachtskollekte“, so Overbeck.

In diesem Jahr feiert Adveniat seinen 50. Geburtstag. „Das heißt 50 Jahre gelebte Solidarität mit den Menschen in Lateinamerika und der Karibik“, betont der Bischof. „Adveniat regnum tuum“ – „Dein Reich komme“. Die lateinische Form der zweiten Bitte aus dem Vaterunser habe dem Hilfswerk seinen Namen gegeben. Dieser Name sei Programm. Er stehe daher auch als Thema und biblisches Leitwort über dem Jubiläumsjahr und der Aktion 2011. Diese stelle das Engagement der Menschen für eine gerechtere Welt in den Mittelpunkt.

Den Einsatz der Kirche in Lateinamerika insbesondere für die Armen, Verfolgten und Minderheiten unterstützen die Katholiken in Deutschland seit nunmehr 50 Jahren durch die Bischöfliche Aktion Adveniat. Jahr für Jahr fördert Adveniat rund 3.000 Projekte und leitet knapp 40 Millionen Euro an Hilfen für die Kirche und die Menschen in Lateinamerika weiter.

An Heiligabend, 24. Dezember, und am ersten Weihnachtstag, 25. Dezember, wird in allen katholischen Gottesdiensten und Krippenfeiern für Adveniat-Projekte in ganz Lateinamerika und der Karibik gesammelt.

Das Spendenkonto von Adveniat: Konto-Nummer 345 bei der Bank im Bistum Essen eG (BLZ: 360 602 95). (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse