Umbau der Städte an der Ruhr

Überlegungen zum Revier der Zukunft in der Akademie „Die Wolfsburg“

Überlegungen zum Revier der Zukunft in der Akademie „Die Wolfsburg“

An der Debatte über die Neugestaltung des Ruhrgebietes beteiligt sich auch die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim, Falkenweg 6, mit einem Diskussionsabend am Mittwoch, 2. September 2015, von 18.30 bis 21.30 Uhr. Bei der Umgestaltung eines Raums mit so vielen Menschen müssen viele Aspekte berücksichtigt werden: Die Vielfalt der Wirtschaftszweige, der Lebensräume und kulturellen Bereiche, eine effiziente Versorgung von Bürgern und Betrieben und nicht zuletzt die Frage, wie dieser Umbau sozial gestaltet werden kann. Zum „Revier der Zukunft“ diskutieren in der „Wolfsburg“ Ulrich Roland, Bürgermeister von Gladbeck, Prof. Franz Lehner, Ruhrgebietsforscher sowie Andreas Rossmann, Journalist der FAZ, mit Akademiedozent Tobias Henrix. Die Teilnahme kostet 15 Euro, für Studierende 5 Euro, für Schüler ist die Veranstaltung kostenfrei. Anmeldungen an die Wolfsburg unter Telefon 0208 / 999 19 – 981 oder per Email: akademieanmeldung@bistum-essen.de. (cs)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse