TV-Star Dietmar Bär hilft "Knastkindern"

Der Tatort-Kommissar Dietmar Bär engagiert sich seit Jahren für echte Knastkinder - vor allem auf den Philippinen. Dort sitzen zurzeit etwa 20.000 Kinder und Jugendliche hinter Gittern.

Jonathan und seine Freunde wurden auf der Straße aufgegriffen und ins Gefängnis gesteckt. Ohne Prozess, ohne erkennbaren Grund. Das ist die Geschichte der "Knastkinder" - eines der erfolgreichsten Schultheaterstücke der letzten Jahre. Jetzt ist das Stück als Jugendroman und als Hörbuch erschienen. Das Hörbuch wird gelesen von TV-Star Dietmar Bär.

Der Schauspieler engagiert sich seit Jahren für echte Knastkinder - vor allem auf den Philippinen. Dort sitzen zurzeit etwa 20.000 Kinder und Jugendliche hinter Gittern. Mit dem "Tatort-Hilfsverein" hat Bär schon etliche Kinder und Jugendliche aus Gefängnissen geholt - zusammen mit Pater Shay Cullen, dem Leiter des Kinderschutzzentrums PREDA. Der Ordensmann war schon mehrfach für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Seine Arbeit wird auch unterstützt von katholischen Hilfswerken wie missio und Misereor.(Text/Video: KNA)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse