Texte und Musik gegen häusliche Gewalt

Am Dienstag, 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, nähert sich die Schauspielerin Anja Bilabel im Essener Medienforum mit Texten und Musik auf leichte Art diesem heiklen Thema.

Hörstück zum Thema häusliche Gewalt

„Nein zu Gewalt gegen Frauen“ sagt das Medienforum des Bistums Essen am Dienstag, 25. November 2014, mit einem Hörstück. Um 19.30 Uhr liest die Schauspielerin Anja Bilabel am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen Texte bekannter Autoren wie Truman Capote, Doris Dörrie, Mascha Kaleko und Joachim Ringelnatz. Musikalisch begleitet wird sie von der Violinistin Sabine Fröhlich.

Das Stück des „Hörtheater Lauschsalon“ vereint dabei die je eigene Sichtweise der Autoren auf das Thema häusliche Gewalt und ein damit verbundenes zentrales Problem, das „Schweigen“. Unterhaltsam und leicht nähert sich das Stück diesem heiklen Thema.
Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten sind im Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen, erhältlich. (lk)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse