Tag der Offenen Tür an bischöflichen Schulen

Zum Beginn des kommenden Schuljahres gibt es in Essen eine neue Schulform und eine neue Schule: Neben dem bisherigen Gymnasium startet die "Sekundarschule" im Bischöflichen Schulzentrum Am Stoppenberg. Auch das Hildegardis-Gymnasium in Duisburg geht neue Wege - der "Kleine Ganztag" soll Schülerinnen begeistern.

Erste Essener Sekundarschule beginnt mit dem neuen Schuljahr

Zum Beginn des kommenden Schuljahres gibt es in Essen eine neue Schulform und eine neue Schule: Das Bistum Essen als Schulträger hat beim Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen beantragt, im Schulzentrum Am Stoppenberg die „Sekundarschule Am Stoppenberg“ einzurichten. Hauptschule und Realschule nehmen daher zum kommenden Schuljahr keine neuen Schülerinnen und Schüler auf. Anmeldungen sind dann an der neu entstehenden ersten Essener Sekundarschule und – weiterhin – am Gymnasium Am Stoppenberg möglich.

Die neue Schulform Sekundarschule entspricht dem Wunsch vieler Eltern, den Kindern längeres gemeinsames Lernen zu ermöglichen, Bildungswege offen zu halten und durch größtmögliche Förderung für Schülerinnen und Schüler den individuell höchst möglichen Bildungsabschluss zu ermöglichen. Ziel dieser Schule ist es, Schülerinnen und Schüler im 5. und 6. Jahrgang in gemeinsamen Klassen zu unterrichten. Sie sollen so gefördert werden, dass sie den Abschluss der Fachoberschule erreichen. Schülerinnen und Schülern mit besonderen Fähigkeiten wird die Möglichkeit geboten, ins Gymnasium des Schulzentrums zu wechseln.

An einem „Nachmittag der Offenen Tür“ am Samstag, 21. Januar, besteht für interessierte Familien die Möglichkeit, sich über die neue Sekundarschule, über die Arbeit des Gymnasiums, sowie über den bewährten Alltag in einer bischöflichen Tagesheimschule und die Kooperation im Schulzentrum zu informieren. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler stellen die Sekundarschule und das Gymnasium vor, unter anderem auch durch Berichte über persönliche Erfahrungen aus dem Alltag dieser Tagesheimschulen.

Zwischen 15 und 17.30 Uhr wird über die Sekundarschule in den Räumen von Haupt- und Realschule informiert, die Informationsveranstaltung des Gymnasiums beginnt in der Aula.

Bereits vor dem Anmeldetermin für die öffentlichen Schulen ist es möglich, sich für die Sekundarschule bzw. das Gymnasium im Bischöflichen Schulzentrum Am Stoppenberg (Essen-Stoppenberg, Im Mühlenbruch 45-51) anzumelden. Der Termin ist Samstag, 11. Februar 2012, zwischen 9 und 12 Uhr. (mi)

Infotag am Hildegardis-Gymnasium in Duisburg


Die Wahl der weiterführenden Schule bleibt für Eltern, Schülerinnen und Schüler eine spannende Angelegenheit. Am kommenden Samstag, 21. Januar, öffnet das St. Hildegardis-Gymnasium in Duisburg von 9 bis 13 Uhr seine Türen für Schülerinnen und Eltern. Schnupperunterricht, Vorführungen und Mitmachaktionen stehen dabei genauso auf dem Programm wie die Gelegenheit, sich einen anschaulichen Einblick in den erfolgreich eingeführten Modulunterricht zu verschaffen.

Bereits vor einem Jahr hat das Mädchengymnasium den sogenannten „Kleinen Ganztag“ eingeführt. Informationen hierzu und zu dem damit verbundenen neuen Lernzeiten- und Hausaufgabenkonzept sind Bestandteil des Infotages. Außerdem stehen die Schulleitung und Mitglieder des Kollegiums zu Gesprächen zur Verfügung. Termine zur Anmeldung können am Samstag im Sekretariat erfragt werden. (ga)
 

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse