Spitzengitarristen zu Gast in Essen

Die führenden Meister der internationalen Gitarrenszene geben im Kulturhauptstadtjahr in Essen ihre musikalische Visitenkarte ab. In exklusiven Workshops verraten sie Gitarristen ihre Tricks und Techniken und geben beim anschließenden Konzert noch eine Kostprobe ihres Könnens.

Große Kunst auf kleinem Raum in Workshop-Konzerten

„Dachkammer-Musik“ – so ist eine Veranstaltungsreihe des Katholischen Bildungswerkes und der Katholischen Familienbildungsstätte in Essen überschrieben. Hier geben führende Meister der internationalen Gitarrenszene im Kulturhauptstadtjahr im Katholischen Stadthaus, Bernestraße 5, ihre musikalische Visitenkarte ab. Im Dachgeschoss des Hauses steigen Workshop-Konzerte, in denen die „großen Meister der Gitarre“ ihre kleinen Tricks verraten und Einblicke geben in ihre Zupf- und Schlagtechniken, Griffe und Stimmungen.

Nach dem deutschen Steelstring-Spezialisten und Mit-Initiator dieser Reihe, Peter Kroll-Ploeger, und dem US-Amerikaner und „Gitarrenprofessor“ Tim Sparks ist am Montag, 3. Mai, der Kanadier Don Ross zu Gast. Der einzige zweifache "Gitarrenweltmeister“ (Gewinner der US-Fingerstyle-Championschip in Winfield/Kansas) zählt zu den großen Neuen der Akustikgitarre. Er selbst bezeichnet seinen Stil als „Heavy Wood“. Wer von dem „Weltmeister“ etwas lernen möchte, hat dazu in einem Workshop Gelegenheit, das um 17.45 Uhr beginnt. Wer will, kann im anschließenden Konzert  um 20.00 Uhr die Fingerfertigkeit des Virtuosen überprüfen und bei diesem Ohrenschmaus der Extraklasse noch einmal genau hinschauen.

Anmeldung zum Workshop oder Konzert unter Tel.: 0201/8132-237/-228 oder per E-Mail an kefb.essen@bistum-essen.de. Konzertkarten sind auch an der Abendkasse erhältlich. (do)

Hier die weiteren Workshop-Konzerte:
21. Juni: Eric Lugosch (USA)
30. August: Bob Bonastre (Frankreich)
20. September: John Goldie (Großbritannien)
25. Oktober: Antoine Dufour (Kanada)
15. November: Werner Lämmerhirt (Deutschland)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse