„Sommerliche Orgelkonzerte“ im Bistum Essen

Vom 6. Juli bis 14. August lädt die Fachstelle für Kirchenmusik im Bistum Essen wieder zu den "Sommerlichen Orgelkonzerten" ein. Sie finden statt in Essen-Werden, Bottrop-Eigen und Gelsenkirchen-Buer.

Orgelmusik aller Epochen und christliche Gesänge der Spätantike

Das Bistum Essen setzt auch in diesem Jahr die Tradition der „Sommerlichen Orgelkonzerte“ fort. Bei der Konzertreihe der Fachstelle für Kirchenmusik im Bistum Essen spielen Organisten aus den Gemeinden des Ruhrbistums sowie ein Organist der Evangelischen Kirche.

Die Konzerte, die bei den Zuhörern in der Vergangenheit große Resonanz fanden, finden vom 6. Juli bis 14. August  jeweils um 20 Uhr 
montags in St. Urbanus, Gelsenkirchen-Buer, St.-Urbanus-Kirchplatz,
mittwochs in St. Ludgerus, Essen-Werden, Brückstraße, und
freitags in Liebfrauen, Bottrop-Eigen, Nordring, statt.
Neben Improvisationen bieten die Programme ein breites Spektrum aus allen Epochen der Orgelmusik.

Den Auftakt der  „Sommerlichen Orgelkonzerte“ gestaltet Arno Hartmann, seit 2003 Stadtkantor an der Christuskirche in Bochum. mit Musik deutscher und französischer Komponisten. Auf seinem Programm stehen am 6., 8. und 10. Juli Werke von Johann  Sebastian Bach (Allein Gott in der Höh sei Ehr, BWV 662), Arthur Honegger (Fugue; Choral -1917), Naji Hakim (Esquisses Grégoriennes –2006) , Deni Bédard (Suite du premier ton – 1993) und César Franck (Grande Piéce Symphonique op. 17).

Die weiteren Interpreten sind
Domorganist Jörg Schwab, Essen, am 13., 15. und 17. Juli
Jens-Christian Vogel, Mülheim, am 20., 22. und 24. Juli,
Burkhard Samosny, Gelsenkirchen-Buer, am 27. und 31. Juli,
Christoph Nierhaus, Oberhausen, am 3., 5. und 7. August und
Reinhold Ix, Essen, am 10. 12. und 14. August.
 
In der vierten Konzertwoche stehen neben den zwei Orgelkonzerten (27. und 31. Juli) ein Konzert des „Sommerkurses Gregorianik der Folkwanghochschule“ in Kooperation mit der Fachstelle für Kirchenmusik des Bistums Essen auf dem Programm. Das „Ensemble Organum“ stellt am Mittwoch, 29. Juli, in der Basilika St. Ludgerus in Essen-Werden christliche Gesänge der Spätantike vor.

Der Eintritt zu den „Sommerlichen Orgelkonzerten“ ist wie in den vergangenen Jahren frei.  Es wird um eine Spende gebeten. Weitere Informationen beim Bischöflichen Generalvikariat Essen, Fachstelle für Kirchenmusik, Telefon 0201/2204-623 oder –509, e-mail: abteilung.kirchenmusik@bistum-essen.de

Programm Sommerliche Orgelkonzerte

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse