Schwerpunkt Familie: Neue BENE-Ausgabe erschienen

Frische Lektüre nach den Ferien bietet wieder BENE, das Magazin im Bistum Essen. Heute ist die elfte Ausgabe erschienen und widmet sich unter anderem dem Thema, das nicht nur unsere Gesellschaft sondern auch die Kirche in diesem Herbst intensiv beschäftigen wird: die Familie.

Von Fitz bis Kick-Tipp: Bistumsmagazin wieder mit vielen Themen

Wie funktioniert Familie heute, welche Formen hat sie angenommen – und kann die Kirche da überhaupt noch mitreden? Im Interview mit dem Soziologen und Kirchenexperten Stefan Nacke kommen die vielen Fragen auf den Tisch – angefangen bei den wiederverheirateten Geschiedenen bis hin zur Homoehe. Dazu gibt das Magazin einen Überblick über die vielen Einrichtungen und Träger, die in der katholischen Kirche Dienst für alle Formen von Familie tun.

Familienfreundlich geht es im Heft weiter. Es gibt eine Reportage über die diesjährigen Ferienfreizeiten und die Touristenseelsorge des Bistums Essen auf den holländischen Inseln Ameland und Texel sowie ein Quiz, das sich mit dem Mythos Revier-Fußball beschäftigt. Aus gegebenem Anlass: Der FC Schalke 04 feiert in diesen Tagen seinen 111. Geburtstag.

Und weil Fußball ja die schönste Nebensache der Welt ist, ruft das Magazin zu einer neuen Runde des Bundesliga-Tippspiels gegen den Bischof auf. Der erste Gewinner, ein Lehrer aus Gladbeck, frisch gekürt im Heft zu finden, feuert alle Fußballfans kräftig an: Er ist als Titelverteidiger natürlich wieder mit dabei.

Eher Stoff für die weibliche BENE-Leserschaft dürfte das große Interview mit Schauspieler Florian David Fitz sein. Mit ihm sprach das Magazin über den Sinn des Lebens, Glauben, Moral und Sterben. Wie immer gibt es auch Berichte über Menschen, die aktiv an einem besseren Zusammenleben wirken. Eine Abiturientin aus Mülheim schildert diesmal ihre Erfahrungen aus ihrem Jahr im Freiwilligendienst in Tansania. Und dann gibt es da noch ... die etwas andere Ordensfrau.

Wie immer werden die Beiträge des kostenlosen, bunten 36-Seiten-Magazins, das an rund 530 000 katholische Haushalte im gesamten Ruhrbistum versandt wird und in zahlreichen katholischen und anderen kulturellen Einrichtungen ausliegt, durch weiterführende und unterhaltsame Clips multimedial im Internet und in der kostenlosen BENE-App flankiert.

Auf www.bene-magazin.de findet sich der schon erwähnte ultimative Kick-Tipp für alle BENE-Leser. Das könnte Tradition werden: Anderswo wird gegen Sportmoderatoren getippt, beim Bistum tippen alle gegen Bischof Franz-Josef-Overbeck.

Apropos Tradition: Erneut sind Stefanie Horn und Christof Rumbaum online mit von der Partie. Die Kräuterexpertin und der Klostergärtner aus Mülheim geben in der Reihe „Benissimo“ im Video wieder wertvolle Tipps. Und auch Kabarettist und Schnellsprecher Kai Magnus Sting aus Duisburg ist weder dabei. Seine Anekdoten aus dem ganz normalen Leben sind ebenfalls auf der Internetseite des Bistumsmagazins zu finden. (jul)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse