Schwelmer Propsteipfarrei St. Marien freut sich über neuen Bus

Das Bonifatiuswerk unterstützt neuen BONI-Bus mit rund 20.000 Euro.

"Wir sind froh, dass nun der neue BONI-Bus unsere Arbeit unterstützt.“

Ein neuer gelber BONI-Bus ist von nun an in Schwelm im Bistum Essen unterwegs. Vertreter der katholischen Propsteipfarrei St. Marien haben das Fahrzeug jetzt in der Zentrale des Bonifatiuswerks in Paderborn abgeholt. Mit rund 20.000 Euro übernimmt das Bonifatiuswerk zwei Drittel der Anschaffungskosten. So trägt das Hilfswerk dazu bei, dass katholische Christen, die weit voneinander entfernt in einer Minderheit leben, in Gemeinschaft ihren Glauben leben können.

Propst Norbert Dudek, Pfarrer der Schwelmer St. Marien-Pfarrei freut sich über den neuen BONI-Bus: „Bei uns in der Region leben nur noch sehr wenige Katholiken. Insgesamt leben in unserer Pfarrei 18.000 Katholiken, die sich über drei Städte verteilen. Unser bisheriger Bus wurde sehr oft für Kommunionfahrten oder Fahrten zu den unterschiedlichsten Veranstaltungen genutzt. Wir sind froh, dass nun der neue BONI-Bus unsere Arbeit unterstützt.“

„Es ist toll, dass wir als Bonifatiuswerk wieder acht BONI-Busse als mobile Gemeindehelfer in die Diaspora Deutschlands geben konnten. Ich bin mir sicher, dass die BONI-Busse einen wertvollen Beitrag dazu leisten, dass das Gemeindeleben, trotz der relativ weiten Wege, gelingen kann und Menschen so zueinander kommen“, verdeutlichte Thomas Twents, Leiter der Projektverwaltung, das Bestreben der Verkehrshilfe des Bonifatiuswerkes.

Insgesamt acht Kirchengemeinden aus ganz Deutschland konnten ihre neuen Fahrzeuge in Paderborn in Empfang nehmen. Vertreter aus den Erzbistümern Bamberg, Paderborn und Hamburg und den Bistümern Dresden-Meißen, Essen, Hildesheim und Mainz nahmen die rapsgelben Bullis entgegen. Das Bonifatiuswerk fördert im Jahr ungefähr 45 BONI-Busse und wendet dafür etwa 900.000 Euro an Spendengeldern auf. (BW/tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse