Rund 1000 Messdiener feierten Chrisam-Messe

Mit rund 1000 Messdienerinnen und Messdienern aus dem gesamten Bistum, Priestern und Diakonen feierte Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck am Gründonnerstagmorgen im Essener Dom die so genannte "Chrisam-Messe". In diesem Gottesdienst weiht der Bischof die heiligen Öle.

Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck weihte die heiligen Öle im Essener Dom

Rund 1000 Messdienerinnen und Messdiener aus allen Ecken des Ruhrbistums, von Duisburg bis zum Sauerland, kamen am Gründonnerstagmorgen nach Essen, um mit Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Priestern und Diakonen im Dom die “Missa Chrismatis”, die so genannte Chrisam-Messe, zu feiern. In diesem Gottesdienst weiht der Bischof die heiligen Öle – das Krankenöl, das Katechumenenöl und das Chrisamöl – die das Jahr über in den Gemeinden zwischen Rhein und Lenne für die Spendung der Sakramente verwendet werden.

Bis auf den letzten Platz war der Dom gefüllt. Messdienerinnen und Messdiener – soweit das Auge reichte. Ihnen dankte Bischof Overbeck ganz besonders für ihr großes Engagement in den Gemeinden: „Ihr tut einen wunderbaren Dienst, der aus unserer Kirche und unserem Bistum gar nicht wegzudenken ist.“ Der regelmäßige Besuch der Messfeier, die Mitgestaltung der Liturgie und die vielen Formen von Gemeinschaft seien ein Zeichen dafür, „dass die Kirche in unserem Bistum ganz lebendig und jung ist“, so Overbeck, der in seiner Predigt auch über die Bedeutung der Öle sprach, die bei der Taufe, Firmung, Priester- und Bischofsweihe sowie bei der Krankensalbung verwendet werden.

Die Salbung mit Öl erinnere zum einen an die Zugehörigkeit zu Jesus Christus. Zum anderen solle sich der „Wohlgeruch“ des Öls auf alle Menschen ausbreiten. Overbeck: „Jesus Christus lebt in jedem Christen, damit Christen für ihn bei den anderen Menschen sind.“ Für das Öl gelte nicht die ablehnende Redewendung „Ich kann dich nicht riechen“. Wer Christ sei, der können „jeden riechen“, nicht im Sinne reiner Sympathie, sondern in dem Glauben, „dass jeder Mensch zu Gott gehört“. Das Öl sei ein „Zeichen für den lebendigen Gott, der Kraft und Energie“ gebe. Den Messdienerinnen und Messdienern, den Priestern, Diakonen und allen Gläubigen wünschte der Bischof „recht viel von diesem Öl". (do)


Stichwort: Chrisam
das oder der, Bez. für das geweihte Salböl, das bei Taufe, Firmung, Priester- und Bischofsweihe verwendet wird, ferner bei der Weihe von Altären und Kirchen. Chrisam ist ein Olivenöl, dem Balsam (wohlriechende Harz-sekrete der Balsambaumgewächse) beigemischt wird. (lou)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse