Propst Manfred Paas in päpstliche Delegation berufen

Propst Manfred Paas, Gelsenkirchen wurde in die päpstliche Delegation für die 1200-Jahrfeier des Todes des heiligen Liudger berufen.

Propst Manfred Paas, Pfarrer von St. Augustinus in Gelsenkirchen, ist in die päpstliche Delegation für die 1200-Jahrfeier des Todes des heiligen Ludgerus berufen worden. Das gab der Vatikan jetzt bekannt. Neben Paas gehört auch Propst Hans-Bernd Serries, Pfarrer an St. Johann/St. Liudger in Billerbeck, der Delegation an. Als persönlicher Gesandter des Papstes ist  der Kölner Erzbischof, Kardinal Joachim Meisner, Leiter dieser Delegation.

Der Festgottesdienst anlässlich des Festes der Umtragung der Gebeine des heiligen Liudger, der Höhepunkt des Ludgerus-Festjahres, wird am 6. September um 10 Uhr in der Basilika St. Ludgerus in Essen-Werden gefeiert. Im Anschluss daran wird nach alter Tradition der Schrein mit den Gebeinen des Heiligen in einer Prozession durch die Straßen von Werden getragen. Der heilige Liudger, um 742 in Utrecht geboren, gründete das Kloster Werden und war erster Bischof von Münster. Er starb 809 und wurde auf seinen Wunsch in seiner Gründung Werden begraben.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse