Projektchor präsentiert Oratorium „Maria“

Gemeinsam mit dem Chor des Mariengymnasiums, Band und Orchester präsentiert der Projektchor am kommenden Wochenende, 20. und 21. Juni, das Oratorium von Thomas Gabriel. Am Dienstag, 16. Juni, gibt es eine Einführung im Medienforum. Im Oktober ist eine Aufführung in Altena geplant.

Zwei Aufführungen im Mariengymnasium in Essen-Werden

„Maria“ heißt das Klassik-Pop-Oratorium des bekannten Kirchenmusik-Komponisten Thomas Gabriel, das der Projektchor des Bistums Essen am kommenden Wochenende gemeinsam mit Band, Orchester und dem Chor des Mariengymnasiums in der Essener Schule auf die Bühne bringt.

Das Oratorium beschreibt das Leben Jesus‘ aus der Sicht seiner Mutter. Dabei orientiert sich die Handlung am Lukasevangelium. Sie beginnt mit der Frage des schwangeren Mädchens „Werde ich es schaffen, dich zu halten?“, die am Ende zur Frage der dreißig Jahre älteren Mutter wird, die ihren ermordeten Sohn im Arm hält. Dazwischen erzählt das Stück in sechs Bildern von Klatsch und Tratsch, dem Maria als unverheiratete Mutter ausgesetzt ist, von der Willkür der römischen Besatzungsmacht und der Solidarität Gottes, vom pubertierenden Jesus, seiner Verkündigung – und seiner Hinrichtung. Dabei weist die Musik eine große stilistische Vielfalt auf, ein Crossover aus Klassik, Rock, Pop und Kirchenlied – schwungvoll, aber auch mit sehr meditativen Elementen – und traditionellen Liedern in neuem „Gewand“, zum Beispiel „Maria durch ein Dornwald ging“ mit Rock-Rhythmus.

Die Aufführungen unter Leitung des Bischöflichen Beauftragten für Kirchenmusik, Stefan Glaser, und mit Sopranistin Miriam Schmitz als Maria beginnen am Samstag, 20. Juni, um 19.30 Uhr, und am Sonntag, 21. Juni, um 17.30 Uhr im Mariengymnasium Essen-Werden, Brückstraße 108, 45239 Essen. Eintrittskarten kosten 10 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder und sind vorab im Referat Kirchenmusik des Bistums, Tel.: 0201/2204-530 oder per E-Mail und im Mariengymnasium Essen-Werden, Tel.: 0201/49 22 26 oder per E-Mail sowie an der Abendkasse im Mariengymnasium erhältlich.

Bereits am Dienstag, 16. Juni, lädt das Medienforum des Bistums in der Essener Innenstadt, Zwölfling 16, um 19.30 Uhr zur Veranstaltung „Mensch Maria“ ein. Dirigent Glaser und Heribert Fendrich, Bischöflicher Beauftragter für Kirche und Kunst, stimmen mit Bildern und musikalischen Impulsen auf das Oratorium ein. Der Eintritt Karten kostet 10 Euro.

Eine weitere Aufführung des Oratoriums „Maria“ gibt es am Sonntag, 25. Oktober, um 17.30 Uhr in der Kirche St. Matthäus, Lindenstr. 41, 58762 Altena. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse