Premiere auf der Rieger-Orgel

Die international von Kritik und Publikum gleichermaßen geschätzte Organistin Jane Parker-Smith, London, ist am 11. September 2013 Interpretin beim "Internationalen Orgelzyklus am Essener Dom".


Jane Parker-Smith im „Internationalen Orgelzyklus am Essener Dom“

„Premiere“ auf der Rieger-Orgel im Essener Dom hat am Mittwoch, 11. September, 19.30 Uhr, die „Passacaglia on a Theme of Benjamin Britten“ von Richard Pantcheff (geboren 1959). Interpretin ist Jane Parker-Smith, London, eine international von Kritik und Publikum gleichermaßen geschätzte Organistin. Sie gestaltet das vierte Konzert im 10. Internationalen Orgelzyklus am Essener Dom. Auf dem Programm stehen außerdem Werke von Edouard Commette („Scherzo“ aus: Six Pièces), Enrique Soro („Andante appassioato“ in der Bearbeitung von Edward Shippen Barnes), Sir Hubert Parry (Fantasia and Fugue in G), Gaston Dethier (Variations on „Adeste fideles“), César Franck (Prière, op. 20) und Andreas Willscher (Toccata alla Rumba – Allegro barbaro).

Jane Parker-Smith wird vor allem geschätzt für ihre musikalische Qualität und Virtuosität sowie für ihre unterhaltsame Programmgestaltung und ihren elektrisierenden Darbietungsstil. Herausragende Technik und ihr feines Gespür für Klangfarben sind die besonderen Kennzeichen, die sie zu einer weltweit gefragten Organistin machen. Sie konzertiert regelmäßig in den großen Konzertreihen in Kathedralen und Konzerthäusern in ganz Europa, in den USA, in Japan, Süd-Korea, Singapur, Südafrika, Russland, Kanada und Südamerika.

Der Eintritt zum Orgelzyklus ist frei; es wird um eine Spende gebeten. (mi/do)



Die nächsten Konzerttermine:
18. September: Hans Fagius, Kopenhagen

25. September: Giampaolo di Rosa, Rom

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse