Präventionsarbeit in Katholischen Büchereien

Im Mittelpunkt des 52. Diözesantages der Öffentlichen Katholischen Büchereien im Bistum Essen steht die Frage danach, wie Präventionsarbeit in die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeitenden integriert werden kann.

Diözesantag der Katholischen Öffentlichen Büchereien im Ruhrbistum

Zum traditionellen Diözesantag der Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖB) lädt das Medienforum des Bistums Essen für Samstag, 25. Oktober 2014 in die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Falkenweg 6 in Mülheim, ein.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Tagung wird neben grundsätzlichen Informationen zum Themenfeld „Prävention von sexualisierter Gewalt“, insbesondere die Frage diskutiert werden, worin die Aufgabe der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Büchereien im Kontext der Prävention bestehen könnte und auf welche Weise sie von ihnen wahrgenommen werden kann. Hierzu wird unter anderem Mary Hallay-Witte, Sprecherin der Präventionsbeauftragten der Deutschen Diözesen, sprechen.

In einer „Literarischen Matinee“ werden anschließend aktuelle Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt vorgestellt. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion.

Zum Ausklang findet in der Kapelle der „Wolfsburg“ um 19.00 Uhr eine Eucharistiefeier mit Diözesanpräses Dr. Peter Hoffmann statt. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse