Pater Patrick Reinhard Daumann OPraem gestorben

Pater Patrick Reinhard Daumann OPraem, der in den vergangenen Jahren in der Prämonstratenserabtei in Duisburg-Hamborn sowie im Elisabeth-Groß-Haus in Duisburg gelebt hat, ist am 12. August 2015 im Alter von 64 Jahren verstorben. Die Totenvesper war am 18. August 2015 in der Abteikirche Hamborn. Die Requiem für den Verstorbenen war am Mittwoch, den 19. August 2015, ebenfalls in der Abteikirche.

Pater Patrick Reinhard Daumann OPraem wurde am 10. April 1951 in Waldenburg in Schlesien geboren und am 6. Juni 1978 zum Priester geweiht. Nach seiner Weihe war er zunächst mehrere Jahre lang Kaplan an St. Joseph in Duisburg-Hamborn. Von Juli 1986 an lebte Pater Patrick für 13 Monate in der Ordensniederlassung Daylesford Abbey (USA) und war dort als Vikar tätig. Nach seiner Rückkehr ins Ruhrgebiet erhielt er ab Herbst 1987 die Aufgabe eines Krankenhausseelsorgers am St. Johannes-Hospital in Duisburg-Hamborn und wirkte gleichzeitig als Religionslehrer am Abteigymnasium.

Von Februar 1991 bis September 1994 versah der Verstorbene ordensinterne Aufgaben im Stift Schlägl in Oberösterreich, wo er ferner als Religionslehrer und als Kaplan in der Pfarrgemeinde Aigen tätig war. Ab Oktober 1994 übernahm er erneut die Krankenhausseelsorge im St. Johannes-Hospital in Duisburg-Hamborn, bevor er im Februar 1996 Pfarrer der damaligen Pfarreien St. Ewaldi in Duisburg-Laar und St. Antonius in Duisburg-Beeckerwerth wurde. 2004 übernahm er, nach Entpflichtung von seiner Aufgabe in St. Antonius, zudem das Amt des Administrators der Pfarrei St. Maximilian in Duisburg-Ruhrort, bevor er im April desselben Jahres zum Pfarrer der nun neu errichteten Pfarrei St. Maximilian und St. Ewaldi ernannt wurde. Daneben war er Geistlicher Beirat der Gemeinschaft der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung in Duisburg – KKV-Ortsgemeinschaft Ruhrort-Laar-Beeck. Im Zuge der Umstrukturierungen im Bistum Essen wurde Pater Patrick Daumann im September 2006 zum Pastor der neuen Pfarrei St. Michael in Duisburg ernannt. Im Jahr 2007 bat der er aus gesundheitlichen Gründen um die Entpflichtung von seinen Aufgaben als Pastor im aktiven Dienst.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse