Pastor i.R. Heinrich Thönnessen gestorben

Im Alter von 85 Jahren ist am 23. Juli 2014 Pastor i. R. Heinrich Thönnessen gestorben. Er war 27 Jahre Pfarrer in St. Ewaldi in Duisburg-Laar. Beigesetzt wird der Verstorbene am Dienstag, 29. Juli, auf dem Katholischen Friedhof in Duisburg-Rahm.



27 Jahre Pfarrer in Duisburg-Laar

Das Bistum Essen und die Katholische Kirche in Duisburg trauern um Pastor i. R. Heinrich Thönnessen, der am 23. Juli im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Die Totenvesper wird heute, Montag, 28. Juli, 18.00 Uhr, in der Kirche St. Franziskus, Duisburg-Großenbaum, Großenbaumer Allee, gebetet. Hier wird am Dienstag, 29. Juli, 9.15 Uhr, das Auferstehungsamt für den Verstorbenen gefeiert. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Katholischen Friedhof in Duisburg-Rahm, Am Rahmer Bach.

Heinrich Thönnessen wurde am 25. Mai 1929 in Duisburg geboren und am 24. Februar 1955 in Köln zum Priester geweiht. Nach Kaplansjahren in St. Stephanus, Essen-Holsterhausen, sowie in St. Franziskus, Duisburg-Großenbaum, wurde er von Februar 1963 bis Juni 1965 als Seelsorger in der Diözese Parnaiba in Brasilien eingesetzt.

Anschließend war er als Kaplan in St. Antonius, Essen-Frohnhausen, tätig, bevor er im November 1968 zum Pfarrer in St. Ewaldi, Duisburg-Laar, ernannt wurde. Seit Februar 1993 übernahm Pastor Thönnessen zusätzlich die Aufgaben des Pfarradministrators in St. Antonius, Duisburg-Beeckerwerth, und wurde dort im Dezember 1994 zum Pfarrer ernannt. Von November 1978 an übertrug ihm der Bischof von Essen das Amt des Dechanten des Dekanates Duisburg-Ruhrort, das der Verstorbene über ein Jahrzehnt ausübte. Zum 1. Januar 1996 wurde er vom Amt des Pfarrers entpflichtet und zum Ehrendechanten ernannt. Ab März 1996 unterstützte er als Pastor i. R. mit besonderem Dienst die Seelsorge in St. Franziskus, Duisburg-Großenbaum, bevor er im Mai 2004 endgültig in den Ruhestand versetzt wurde. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse