Partnerschaften im Wandel?

Um aktuellelle Fragen im Verhältnis von Staat und Kirche dreht sich eine Tagung in der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg". Die Akademie und der Juristenrat laden Interessierte für Montag, 10. Oktober ein, darüber mit Experten zu diskutieren.

Aktuelle Fragen im Verhältnis von Staat und Kirche

Das Verhältnis zwischen Staat und Kirche und insbesondere das Staatskirchenrecht sind durch die beiden großen christlichen Kirchen stark geprägt. Die gesellschaftliche Bedeutung der Kirchen geht aber zurück. Zudem fordern andere religiöse Gemeinschaften verstärkt Beachtung. Ergeben sich daraus Konsequenzen für das Verhältnis von Staat und Kirche? Wird es zur Weiterentwicklung kommen müssen, die der religiösen Vielfalt Rechnung tragen?

Antworten auf diese und andere kontroverse Fragen versucht eine Tagung zum Thema „Partnerschaften im Wandel? Aktuelle Fragen im Verhältnis von Staat und Kirche“ zu geben. Dazu laden Katholische Akademie „Die Wolfsburg“ und der Juristenrat des Bistums Essen für Montag, 10. Oktober, in die Akademie (Falkenweg 6, Mülheim an der Ruhr) ein.

Als Referenten sprechen der Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Ruppert (Beauftragter der FDP-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften), Prof. Dr. Ansgar Hense (Leiter des Instituts für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands, Bonn), Dr. Jürgen Schmude (Bundesminister a.D. und langjähriger Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland). Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Burkhard Kämper (Rechtsanwalt und Mitherausgeber der Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche) und Dr. Michael Schlagheck (Direktor der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“).

Tagungsbeginn: 18.30 Uhr. Ende der Tagung: 21.00 Uhr. Im Anschluss sind die Teilnehmer zu einem Imbiss und Gesprächen in das Forum der Wolfsburg eingeladen. Der Tagungsbeitrag inklusive Mahlzeiten beträgt 10,00 Euro.
Anmeldung bei der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“, Tel. 0208/ 999 19 981, Fax 0208 / 999 19 110, E-Mail die.wolfsburg@bistum-essen.de (Tagungsnummer 11296). (ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse