Orgelmeditationen und Kurzführungen im Advent

Weihnachtsstress und Einkaufshektik! Volle Straßen und Gedränge in den Warenhäusern! Man sehnt sich nach Entspannung. Momente der Ruhe und Muße schenken da die "Orgelmeditationen im Advent" an jedem Samstag um 12.00 Uhr im Essener Dom.

Momente der Ruhe und Muße inmitten der vorweihnachtlichen Einkaufshektik schenkt das Essener Domkapitel in der Adventszeit allen Besuchern der Innenstadt. Jeweils samstags um 12.00 Uhr beginnt im Dom eine „Orgelmeditation im Advent“, begleitet durch kurze geistliche Impulse. In diesem Jahr werden Christian Vorbeck aus Witten (30. November) und die Essener Organisten Jörg-Stephan Vogel, (7. Dezember), Andy von Oppenkowski (14. Dezember) und Dominik Gerhard (22. Dezember) alle Register an der Rieger-Orgel ziehen.

Im Anschluss an die Orgelmeditationen lädt die Domschatzkammer Essen zu jeweils halbstündigen Kurzführungen (ab12.45 Uhr) ein. Die Besucher erwarten Themen wie „Es ist ein Ros entsprungen“ – Die Goldene Madonna (30. November), "Licht, das uns erschien" – Der Siebenarmige Leuchter (7. Dezember), "Macht hoch die Tür" – Die Bronzeportale am Essener Dom (14. Dezember) und „Jauchzet! Frohlocket!“ – Das „Vater Unser“ in der Adveniatkrypta (21. Dezember).

Treffpunkt für die Führungen ist der Siebenarmige Leuchter im Westwerk der Domkirche. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme sowohl an der Führung als auch an der Orgelmeditation ist kostenlos. Um eine Spende für die vielfältigen Aufgaben der Essener Dommusik wird gebeten. (ga)


Die Termine der Orgelmeditation/Kurzführungen im Überblick:

30. November 2013
Christian Vorbeck aus Witten spielt
Präludium, Thema und Variationen im deutsch-romantischen Stil über „O Heiland, reiß die Himmel auf“ und die Suite symphonique im französich-zeitgenössischen Stil über den gregorianischen Introitus „Ad te lebavi“ vom 1. Advent
Geistlicher Impuls: Weihbischof Ludger Schepers
Kurzführung: „Es ist ein Ros entsprungen“ – Die goldene Madonna

7. Dezember
Jörg Stephan Vogel aus Essen/Düsseldorf spielt
Werke von John Stanley, Hieronymus Praetorius und Johann Sebastian Bach
Geistlicher Impuls: Prälat Martin Pischel
Kurzführung: „Licht, das uns erschien“ – Der Siebenarmige Leuchter

14. Dezember
Andy von Oppenkowski aus Essen spielt
Werke von César Franck und Gabriel Pierné
Geistlicher Impuls: Domvikar Msgr. Thomas Zander
Kurzführung: „Macht hoch die Tür“ – Die Bronzeportale am Essener Dom

21. Dezember
Dominik Gerhard aus Essen spielt
Werke von Franz Liszt und Heino Schubert
Geistlicher Impuls: Domkapitular Msgr. Dr. Michael Dörnemann
Kurzführung: „Jauchzet! Frohlocket!“ – Das „Vater Unser“ in der Adveniat-Krypta.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse