Österreichische Organistin im Essener Dom

Das fünfte Konzert im Rahmen des 6. Internationalen Orgelzyklus am Essener Dom gibt am Mittwoch, 16. September, um 19.30 Uhr Helene von Rechenberg, Wien.

5. Konzert des Internationalen Orgelzyklus am Essener Dom

Das fünfte Konzert im Rahmen des 6. Internationalen Orgelzyklus am Essener Dom gibt am Mittwoch, 16. September, um 19.30 Uhr Helene von Rechenberg, Wien. Helene von Rechenberg, Dozentin für Orgel und liturgisches Orgelspiel am Konservatorium für Kirchenmusik der Erzdiözese Wien, spielt an diesem Abend Werke von Nicolas de Grigny, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, Johannes Brahms und Max Reger. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Helene von Rechenberg stammt aus München, hier erhielt sie auch ihren ersten Klavier-, Geigen- und Orgelunterricht. Sie studierte in Freiburg i.Br. Kirchenmusik bei Klemens Schnorr. Während ihrer Studienzeit wirkte sie als Chorleiterin und Organistin und sie war Stimmbildnerin der Kantoren am Freiburger Münster. Es folgte ein Studium in Wien bei Michael Radulescu.

Von 2005 bis 2006 war sie Domorganistin in St. Pölten. Neben ihrer Tätigkeit als Dozentin für Orgel und liturgisches Orgelspiel am Konservatorium für Kirchenmusik der Erzdiözese Wien ist Rechenberg heute als Referentin bei Chor- und Kirchenmusiktagen tätig. Darüber hinaus ist sie seit 2008 Stiftsorganistin in Heiligenkreuz im Wienerwald. Sie blickt auf eine rege internationale Konzerttätigkeit zurück, zulezt auf eine Konzerttournee durch China. Ebenso war sie bei Rundfunk- und Fernsehproduktionen zu hören und wirkte bei CD-Aufnahmen mit.  (dr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse