Ökumenischer Gottesdienst mit Margot Käßmann und Generalvikar Klaus Pfeffer

Margot Käßmann, Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche und Honorarprofessorin in Bochum, und Klaus Pfeffer, Generalvikar des Bistums Essen, feiern gemeinsam am 27. September 2013 in Bochum einen Ökumenischen Gottesdienst.


Ein Ökumenischer Gottesdienst mit Margot Käßmann, Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche und Honorarprofessorin in Bochum, und Klaus Pfeffer, dem Generalvikar des Bistums Essen,  findet am Freitag, 27. September, 18.00 Uhr, in der Christuskirche, An der Christuskirche 1, Bochum-Zentrum, statt.

Der Generalvikar wird den Gottesdienst eröffnen. Die Predigt hält Margot Käßmann. Die Musik ist bunt: Bach und Luther fehlen nicht, aber auch moderne Lieder erklingen: Die Ausführenden sind: Jörg Stephan Vogel, Leiter der Kirchenmusikschule des Bistums Essen (Orgel, Keyboard), Stefan Struck (Trompete) und Simone Pannes (Gesang). Im Anschluss richten die Evangelische Kirche in Deutschland und die Deutsche Bischofskonferenz einen Stehempfang aus.

Der Ökumenische Gottesdienst ist eine Station auf dem gemeinsamen Weg
zum Jahr 2017 - 500 Jahre Reformation -  und eingebettet in das Symposion „Reform und Reformation der Kirche. Gottes Wort in der Geschichte“, das die Evangelisch-Theologische und Katholisch-Theologische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum vom 26. bis 28. September veranstalten. Weitere Informationen unter www.ruhr-uni-bochum.de/reformation. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse