NRW-Bischöfe unterzeichnen Appell gegen Hetze im Internet

Die fünf nordrhein-westfälischen Bischöfe haben nun einen Appell der Landesanstalt für Medien gegen Hetze und für Meinungsfreiheit im Internet unterzeichnet.

Die fünf nordrhein-westfälischen Bischöfe sind Mitunterzeichner eines Appells gegen Hetze und für Meinungsfreiheit im Internet. Der Appell der Landesanstalt für Medien (LfM) ruft Bürger, Politik, Unternehmen und Institutionen auf, ihre Stimme für ein soziales Miteinander im Netz abzugeben und sich gegen die menschenverachtenden Einstellungen zu wehren, die im Internet verbreitet werden. Unterzeichnet haben Erzbischof Dr. Rainer Maria Kardinal Woelki, Köln, Erzbischof Hans-Josef Becker, Paderborn, Bischof Dr. Felix Genn, Münster, Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff, Aachen, und Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Bistum Essen. Zusammen mit den zahlreichen anderen Unterzeichnern treten sie für ein respektvolles Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft ein. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit seien nicht vereinbar mit dem christlichen Menschenbild. Alle Christen seien aufgerufen, die Wahrheit zu verkündigen und gegen Stimmungsmache aufzutreten. Der Appell wurde bisher von mehr als 250 Personen unterzeichnet, darunter zahlreiche Vertreter aus Politik, Medien, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft.

Der Appell der LfM hat den Wortlaut: „Ein demokratisches und tolerantes Miteinander ist auch im Internet unverzichtbar. Gegenwärtig werden dort aber Hetze, Hass und Diskriminierung immer wieder und immer mehr ver-breitet – besonders in sozialen Netzwerken, Foren und Kommentarspalten. Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) und die in ihre Medienkommission entsandten Mitglieder appellieren daher an alle Nutzer, aber auch an die Anbieter von Internetplattformen: Rassismus, Antisemitismus, Diskriminierung und Hetze dürfen auch im Internet keinen Raum finden. Diffamierungen sind zu verurteilen und dürfen nicht heruntergespielt oder verharmlost werden. Hasserfüllte Kampagnen im Netz sind Katalysator realer Gewalt. Gerade die aktuellen politischen Debatten und Geschehnisse rund um die Flüchtlingssituation zeigen, dass ‚Hate Speech‘ und reale Gewalt oft nah beieinander liegen.“

Zum Appell: http://www.lfm-nrw.de/aktuelle-meldungen/fuer-meinungsfreiheit-gegen-hetze-im-internet.html (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse