Nikolaus auf vier Rädern

Ein Nikolaus in einem Bulli - kein alltägliches Bild, auch nicht in der Adventszeit. Das Infomobil des Bündnisses "Nikolaus komm in unser Haus" macht am 11. Dezember in Lüdenscheid Halt.


Infomobil zu Gast in Lüdenscheid

Mehrere hundert Kilometer hat das "Nikolausmobil" durch Nordrhein-Westfalen schon zurückgelegt, wenn es am 11. Dezember 2012 Halt in Lüdenscheid macht. Um 13.30 Uhr ist der Heilige Nikolaus samt Infomobil zu Gast in der Pfarrei St. Medardus und bei Kreisdechanten Johannes Broxtermann. Um 15.00 Uhr geht es weiter in der Kinder- und Jugendfreizeitstätte Audrey’s, Im Olpendahl 52 in Lüdenscheid.

Das Mobil des Bündnisses "Nikolaus komm in unsere Haus" aus dem Erzbistum Köln hat es sich zum Ziel gesetzt, die Botschaft des Heiligen Nikolaus in die heutige Gesellschaft zu tragen und verständlich zu machen. Mehr und mehr geraten Identifikationsfiguren für soziales Handeln, christliche Nächstenliebe in Vergessenheit. Der Martinsumzug wird kurzerhand in einen "Lichtergang" umbenannt oder der "Weihnachtsmann" ersetzt den Heiligen Bischof Nikolaus von Myra. Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden Vorbilder damit genommen oder sie lernen sie erst gar nicht kennen. "Wir brauchen mehr denn je historisch wertvolle Figuren und geschichtliche Identifikationspersonen, die für das Leben junger Menschen wesentlich und von hoher Bedeutung sind", erklärt Stefan Lesting, Pressesprecher des Bündnisses. Wie der Heilige Martin das "Teilen" lehre, so stehe der Heilige Bischof Nikolaus für das "Schenken" und das faire Miteinander. Sowohl das Schenken als auch das Teilen seien wesentliche Handlungsvollzüge menschlichen Daseins, die der christlichen Tradition entsprängen und die in ausgezeichneter Weise durch Leitfiguren vermittelt werden könnten, so Lesting weiter. (sl, ja)

Bündnis "Nikolaus komm in unser Haus"

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse