Neue Reihe des Kontaktstudiums an der Ruhr-Uni

In acht Vorträgen widmet sich das Kontaktstudium dem Thema "Wege des Leben. Ideal und Realität christlicher Existenz: Zwischen Ehe und Ehelosigkeit". Am 18. November 2015 spricht Bundesminister a.D. Franz Müntefering.

Am Mittwoch, 28. Oktober 2015, beginnt im Hörsaal HGA 20 um 16.15 Uhr mit dem ersten von acht Vorträgen eine neue Reihe des Kontaktstudiums der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität in Bochum.

Unter dem Titel „Wege des Leben. Ideal und Realität christlicher Existenz: Zwischen Ehe und Ehelosigkeit“ beschäftigen sich namhafte Referenten mit der Frage, wie christliches Leben in der Welt von heute gelingen kann. Thematisiert werden verschiedene christliche Lebensformen, von der Ehe bis hin zum Ordensleben.  Ein Schwerpunkt liegt auf der Frage nach dem christlichen Konzept von Ehe und Familie. Diese Themenstellung ist besonders aktuell, findet sie doch ihre Entsprechung in den Debatten der derzeit in Rom tagenden Bischofssynode.

Konkret beschäftigen sich die Vorträge mit  dem Verständnis der Ehe im Alten und Neuen Testament, dem schwierigen Umgang der Kirche mit den in zweiter Ehe Lebenden sowie der in der Gegenwart häufig angefragten Lebensform des Priesters und Ordensmannes.

Einen besonderen Akzent setzt die Sonderveranstaltung am Mittwoch, 18. November 2015 um 17.00 Uhr im Hörsaalgebäude VZ 2b. Hier spricht Bundesminister a. D. Franz Müntefering zum Thema „ ‚… aber Du darfst es nicht so lassen.‘ Überlegungen für die Gestaltung der Zukunft.“

Weitere Informationen zu den Vorträgen und die Möglichkeit der Anmeldung finden sich auf der Seite des Kontaktstudiums: http://www.ruhr-uni-bochum.de/kontaktstudium (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse