Neue Kulturen kennenlernen

Das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat entsendet in diesem Jahr gemein-sam mit der DPSG sechs junge Frauen und Männer nach Lateinamerika und drei nach Südafrika.

„Ich wollte schon immer andere Kulturen intensiv kennenlernen – fernab vom Pauschaltourismus.“ Deshalb fliegt Philomena Petzenhammer im Freiwilligen-Programm des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat und der DPSG („Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg“) im Oktober nach Asunción. In einem der Armenviertel der Hauptstadt Paraguays wird sie als Freiwillige ein Jahr lang im Projekt „Sonidos de la Tierra“ („Klänge der Erde“) Kindern, deren Eltern oft nicht wissen, wie sie am nächsten Tag über die Runden kommen sollen, Musikunterricht geben und Musikveranstaltungen mitorganisieren. Dafür hat die gelernte Mediengestalterin sogar ihren Job als Tontechnikerin aufgegeben. Die Frage, ob es das wert ist, kontert die 24-jährige Münchnerin selbstbewusst: „Wenn ich das jetzt nicht mache, werde ich mich das ganze Leben fragen: Wie wäre es gewesen?“

Die sechs jungen Frauen und Männer werden in Bildungseinrichtungen für Indigene, in Umweltprojekten und Kinderbetreuung, Gesundheitszentren und Schreinerwerkstätte sowie bei Aufforstungsprogrammen und der Begleitung von alleinerziehenden Müttern tätig werden – die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Länder Paraguay, Bolivien und Ecuador.

Wie vielfältig die Adveniat-Projektpartner sind, wird die Abiturientin Nell Richter aus Essen in Ecuador erleben. Zunächst wird die 18-Jährige im Kindergarten von „Hogar de Cristo“, was so viel bedeutet wie: „Zuhause mit Christus“, in der zweitgrößten Stadt des Landes, Guayaquil, eingesetzt. Die Einrichtung vergibt aber auch Mikrokredite an Frauen oder unterstützt die eigenen Landsleute beim Aufbau nach dem Erdbeben Mitte April. Junge Erwachsene zwischen 18 und 27, die von August 2017 an selbst ein Jahr lang die Menschen in Lateinamerika oder Südafrika ganz intensiv erleben möchten, können bis Ende September 2016 ihre Bewerbungsunterlagen schicken an: freiwillig@dpsg.de

Weitere Informationen unter: www.adveniat.de oder www.dpsg.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse