Neue Ausgabe von BENE in den Briefkästen

Anpfiff zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien! Pünktlich zum Start des Turniers erscheint BENE, das Magazin im Bistum Essen mit seiner inzwischen vierten Ausgabe. Und auch die steht ganz im Zeichen von König Fußball. Die Zeitschrift wird seit heute an mehr als 500.000 katholische Haushalte im Ruhrgebiet und märkischen Sauerland verschickt.

Mädchenchor singt Stadion-Hmyne

„Fußball, Religion und Rituale“ ist das Motto, das sich durch das neue Heft zieht und in gewohnt bunter und unterhaltsamer BENE-Manier aufbereitet wird. BENE ist dem Fußball-Gott auf der Spur und hat mit dem ausgewiesenen Fußball-Experten und Ruhrpottkenner, dem Autor und Kabarettisten Frank Goosen, die wichtigsten Fragen zur WM erörtert.

Besonders freuen sich die BENE-Macher über die Neu-Inszenierung des berühmtesten Stadion-Liedes der Welt: „You’ll never walk alone“. Das hat es so noch nie gegeben: Statt Fußballfans haben hier echte Sanges-Größen ihren Auftritt: Der Mädchenchor des Essener Doms hat sich den Titel auf die Fahnen geschrieben und singt ihn so engelsgleich, dass Deutschland schon für diese Darbietung den Weltmeistertitel verdient hätte. Zu sehen und zu hören ist der Song auf der Internetseite des Magazins unter www.bene-magazin.de.  Damit dokumentiert die BENE-Redaktion einmal mehr, dass sie besonderen Wert auf die Verzahnung von Print-Ausgabe und Online-Auftritt legt. Zahlreiche Beiträge, die im Heft behandelt werden, finden auch diesmal auf der Internetseite eine multimediale Fortsetzung.

Da werden dann auch ab dem 16. Juni, zum ersten Spiel der Deutschen Nationalmannschaft, BENE-WM-Enten als Maskottchen ins Rennen geschickt. Garantiert orakelfrei paddeln sie gegeneinander auf der Prophezeihungswelle den Bistumsbrunnen herunter. Wer gewinnt, wird bei BENE online zu sehen sein.

Im der Printausgabe warten schließlich auf 36 Seiten muntere wie nachdenkliche Geschichten, die den Menschen und sein Tun in den Mittelpunkt rücken. Warum männliche Erzieher es nicht leicht haben, was das Freiwillige Soziale Jahr so nachahmenswert macht, und wie es einem Seelsorger im Essener Gefängnis ergeht, erzählen ambitionierte Protagonisten. Und um in echte Urlaubsstimmung zu kommen, hat die BENE-Redaktion ein neues Bistumsspiel entwickelt, das wie Stadt, Land, Fluss funktioniert, aber doch ganz anders ist…

Fans von Herbert Grönemeyer dürfen sich schließlich noch auf das große Bochum-Quiz freuen. Vor 30 Jahren erschien das gleichnamige legendäre Album ­- Anlass genug, die Grönemeyer-Kenntnisse seiner Fans mal zu prüfen.

BENE, das Magazin des Bistums Essen, ist im Dezember 2013 erstmals erschienen. Das Heft wird alle zwei Monate kostenlos an alle katholischen Haushalte im Bistum Essen verschickt. Außerdem liegt BENE in zahlreichen katholischen und anderen kulturellen Einrichtungen des Ruhrbistums aus. (jul)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse