„Münchener Monstranz“ macht Station im Bistum Essen

Unter dem Leitwort "Herr, zu wem sollen wir gehen?" findet vom 5. bis 9. Juni 2013 in Köln ein Eucharistischer Kongress statt. Zur Vorbereitung auf dieses Ereignis ist seit Ende letzten Jahres die "Münchener Monstranz" auf einer Reise durch die deutschen Bistümer. Vom 25. bis 27. Mai macht sie Halt im Ruhrbistum, und zwar in Essen und Duisburg.

Vorbereitung auf den Eucharistischen Kongress in Köln

Eine Monstranz, Zeigegefäß für geweihte Hostien, ist in Deutschland über mehrere Stationen auf dem Weg nach Köln. Dort findet vom 5. bis 9. Juni 2013 ein Nationaler Eucharistischer Kongress unter dem Leitwort: „Herr, zu wem sollen wir gehen?“ statt.

Auf ihrem Weg macht die 1960 in München gefertigte Monstranz auch vom 25. bis 27. Mai Station im Bistum Essen. Dann sind die Gläubigen zur Eucharistischen Anbetung eingeladen, bei der das Allerheiligste von der „Münchner Monstranz“ umrahmt wird und die Gläubigen zusammen beten.

Termine und Orte im Ruhrbistum:

  • Samstag, 25. Mai, Anbetungskirche neben dem Essener Dom, Kettwiger Straße, Essen-Mitte: 10.00 Uhr Gottesdienst, anschließend Anbetung;
  • Sonntag, 26. Mai, Abteikirche St. Johann, An der Abtei 2, Duisburg-Hamborn: 11.15 Uhr Festhochamt mit anschließender eucharistischer Andacht und Sakramentalem Segen, 17.00 Uhr Heilige Stunde;
  • Montag, 27. Mai, Kirche St. Mariä Empfängnis, Holbeinstraße 16, Essen-Holsterhausen: 9.00 Uhr Gottesdienst, anschließend Anbetung bis 19.30 Uhr, Eucharistischer Segen.

Die Reise der Monstranz ist Teil der Vorbereitung auf den Nationalen Eucharistischen Kongress in Köln, zu dem rund 60.000 Teilnehmer erwartet werden. Dort soll zu Fronleichnam das Gefäß in ankommen. Die einst für den Eucharistischen Weltkongress 1960 in München  vom Goldschmied August Hartle angefertigte Monstranz ist seit Ende vergangenen Jahres durch alle deutschen Bistümer unterwegs. Sie besteht aus einer vergoldeten Messingplatte, die strahlenförmig mit bunten Halbedelsteinen besetzt ist.

Veranstalter des Eucharistischen Kongresses ist die Deutsche Bischofskonferenz, Gastgeber das Erzbistum Köln. Im Mittelpunkt des Großtreffens steht die Eucharistie als zentrales Sakrament der Katholischen Kirche, also die in der Gestalt von Brot und Wein gefeierte Gegenwart Gottes. Geplant sind nach dem Vorbild des Kölner Weltjugendtags 2005 Gottesdienste, Glaubensgespräche, Gebetsnächte, Beichtgelegenheiten, theologische Vorträge, Kulturveranstaltungen und eine Abschlussmesse im Rheinenergie-Stadion. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse