Monsignore Manfred von Schwartzenberg vor 40 Jahren zum Priester geweiht

Am 15. Januar 1971 wurde der Mülheimer Pfarrer Monsignore Manfred von Schwartzenberg zum Priester geweiht. Am 23. Januar 2011 feiert Altbischof Dr. Hubert Luthe in St. Barbara, Mülheim, ein Pontifikalamt zu Ehren des Seligen Nikolaus Groß und zum Priesterjubiläum des Mülheimer Ehrenstadtdechanten.

Sein 40-jähriges Priesterjubiläum feiert am Sonntag, 23. Januar, der Mülheimer Pfarrer Monsignore Manfred von Schwartzenberg. Um 11.30 Uhr feiert Altbischof Dr. Hubert Luthe in der St. Barbara-Kirche, Dümpten, Schildberg 84, ein Pontifikalamt zu Ehren des Seligen Nikolaus Groß und zum Priesterjubiläum des Mülheimer Ehrenstadtdechanten.

Von Schwartzenberg wurde am 15. Januar 1971 in Mülheim zum Priester geweiht. Erste Erfahrungen in der Seelsorge sammelte er als Kaplan in St. Joseph, Gelsenkirchen-Schalke. 1975 wechselte er nach Mülheim in die Gemeinde St. Mariä Rosenkranz und übernahm auch das Amt des Stadtjugendseelsorgers. 1982 erfolgte seine Ernennung zum Standortpfarrer der Bundeswehr in Augustdorf und 1987 zum Militärdekan. Nach seiner Rückkehr in die Ruhrstadt 1992 wurde von Schwartzenberg Pfarrer der Gemeinde St. Barbara in Dümpten. 1994 wurde er zum Stadtdechanten von Mülheim ernannt. Dieses Amt übte er bis 2008 aus. 1999 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Päpstlichen Ehrenkaplan mit dem Titel „Monsignore“. Zum Pfarrer der neu gegründeten Pfarrei St. Barbara wurde von Schwartzenberg 2006 ernannt.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse