Mit Worten und Taten überzeugen

"Ihr werdet meine Zeugen sein" ist Motto der diesjährigen Aktion ADVENIAT. Vom 2. bis 4. Dezember ist Ana Maria de Freitas aus Brasilien zu Gast im Bistum Essen.

Adveniat-Aktion 2010: Brasilianerin zu Gast im Ruhrbistum

„Ihr werdet meine Zeugen sein“ lautet das Thema der Adveniat-Aktion 2010. Im Mittelpunkt steht das Engagement der Laien in Kirche und Gesellschaft Lateinamerikas. Überall in Lateinamerika übernehmen Frauen und Männer ehrenamtlich seelsorgliche und soziale Aufgaben in der Gemeinde. Die Frauen und Männer feiern Wortgottesdienste mit den Gemeinden, versorgen Kranke und Sterbende, treten für eine friedlichere Gesellschaft ein oder streiten für die Gleichberechtigung von Benachteiligten. Mit Hilfe von Adveniat werden diese Ehrenamtlichen aus- und weitergebildet.

In der Adventszeit richtet Adveniat insbesondere den Blick auf das großartige Laienengagement in Honduras, El Salvador und Brasilien. Nach dem feierlichen Eröffnungsgottesdienst am Sonntag, 28. November, in Speyer, lädt Adveniat bundesweit zu rund 200 Veranstaltungen - darunter Benefizkonzerte, Gottesdienste, Ausstellungen, Diskussionsforen und Vorträge - zum Thema „Ihr werdet meine Zeugen sein“ ein.

Im Bistum Essen ist von Donnerstag, 2. Dezember, bis Samstag, 4. Dezember, Ana Maria de Freitas zu Gast. Die 45-Jährige Brasilianerin hat vor den Toren der Stadt Fortaleza eine Recycling-Kooperation ins Leben gerufen. Vor allem ältere Frauen und alleinerziehende Mütter sind auf das Müllsammeln angewiesen. „Doch die Bedingungen waren erniedrigend“, erinnert sich Ana Maria. Sie mobilisierte die Gemeinde, der Pfarrer stiftete ein kleines Grundstück, und mit Spenden kamen genug Gelder zusammen, um ein überdachtes Lager zu bauen und Handkarren für die Müllsammlerinen zu kaufen.  Sie nennen sich seitdem selbstbewusst „Umweltagentinnen“ und erklären den Anwohnern, wie der Müll getrennt wird.

Wie dieses ehrenamtliche Engagemnet funktioniert und wie man durch Worte und Taten überzeugen und helfen kann, davon berichtet Ana Maria de Freitas in der kommenden Woche an verschiedenen Orten des Bistums Essen. Ana Maria ist zu Gast im Oberhausener Elsa-Brandström-Gymnasium (2.12.), in der Gladbecker Johannes-Kessels-Akademie (2.12.), im Bischöflichen Gymnasium in Essen-Stoppenberg (3.12.), im Kirchenladen der Gelsenkirchener Propstei St. Augustinus (2.12.), , beim Barbaramahl im Ratssaal des Bochumer Rathauses (3.12.), beim Arbeitskreis Ost-West auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt (4.12.), in der Fachklinik Kamillushaus und der Gemeinde St. Kamillus in Essen- Heidhausen (4.12.) sowie im Bischöflichen Generalvikariat in Essen. (dr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse