missio Jahresbericht 2011: Spendenaufkommen im Bistum Essen

Mit Spenden in Höhe von 1,1 Millionen Euro haben die Katholiken im Ruhrbistum das Internationale Katholische Missionswerk missio im Jahr 2011 unterstützt - das geht jetzt aus dem Jahresbericht des Hilfswerk hervor. Bundesweit konnte missio Einnahmen über 57,3 Millionen Euro verzeichnen.

Mit 1,1 Millionen Euro haben die Katholiken im Ruhrbistum das Internationale Katholische Missionswerk missio im Jahr 2011 unterstützt. Bundesweit hat das Hilfswerk mit Sitz in Aachen im vergangenen Jahr über 57,3 Millionen Euro an Spenden und Kollekten eingenommen. Damit konnten zahlreiche Projekte der Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien finanziell unterstützt werden.

„Der Schwerpunkt von missio lag im vergangenen Jahr auf der Ausbildungsförderung von Priestern, Ordensleuten und Laien“, erklärte Thilo Esser, missio-Diözesandirektor im Bistum Essen, anlässlich der Veröffentlichung des Jahresberichtes 2011. Als weiteren Förderschwerpunkt in 2011 nannte Esser Hilfsprogramme für verfolgte Christen in Krisenländern wie im Irak, in Nigeria oder im Südsudan, die auch in diesem Jahr intensiv weitergeführt würden.

Insgesamt flossen auf der Ausgabenseite des Aachener Missionswerks knapp 52 Millionen Euro in die Projektarbeit. Dazu zählte auch der gezielte Ausbau der Bereiche „Aus- und Weiterbildung“ mit einer Förderung über 16,7 Millionen Euro (in 2010: 9,5 Millionen Euro) sowie „Pastorale Programme“ in Höhe von 17,8 Millionen Euro (in 2010: 12,1 Millionen Euro). Die Ausgaben für Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit und Werbung konnte missio im letzten Jahr senken. Auch in 2011 erhielt missio das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI), ein Gütesiegel für verantwortungsvollen und sorgfältigen Umgang mit Spendengeldern. Der Jahresbericht 2011 ist ab sofort bei missio erhältlich. Weitere Informationen zu missio stehen unter www.missio.de. (missio/ms)

Stichwort missio:
Das Internationale Katholische Missionswerk missio e.V. ist eines der größten Hilfswerke in Deutschland und fördert den Aufbau der katholischen Kirche und die Ausbildung seiner Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern in Afrika, Asien und Ozeanien. Mit jährlich rund 35 Millionen Euro finanziert missio mehr als 1.200 Projekte. missio investiert in Ordensleute, Priester und Laien, die Bedürftigen helfen und damit die Welt verändern.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse