„Menschenwürdig leben. Überall!“

Einführungsveranstaltungen zur diesjährigen Misereor-Fastenaktion bietet das Bistum Essen auch in diesem Jahr an. Im Mittelpunkt stehen das neue Hungertuch des togolesischen Künstlers Sokey A. Edorh sowie die Vorstellung der Aktionsmaterialien.

Einführungsveranstaltungen zur Misereor-Fastenaktion 2011

Einführungsveranstaltungen zur diesjährigen Misereor-Fastenaktion bietet die Zentralabteilung „Weltkirche, Mission, Orden, Geistliche Gemeinschaften“ im Bischöflichen Generalvikariat auch in diesem Jahr an.

Im Mittelpunkt steht das neue Hungertuch, das der togolesische Künstler Sokey A. Edorh gestaltet hat . Er geht auf die Lebensumstände von Menschen in den Mega-Städten der Entwicklungsländer und damit auf das Jahresthema von Misereor ein: „Menschenwürdig leben. Überall!“ Das  collageartige Bild aus afrikanischer Erde, Wellpappe, Kohle und Acryl  thematisiert die unmenschlichen Lebensbedingungen in den Slums der Südkontinente, aber auch den Lebensmut der dort lebenden Frauen, Kinder und Männer.

Bei den Info-Veranstaltungen, zu denen Eine-Welt-Gruppen, Unterstützer der weltkirchlichen Arbeit sowie Interessenten eingeladen sind, werden auch die Aktionsmaterialien vorgestellt.


Hier die Termine:

Montag, 31. Januar 2011, 19.00-21.30 Uhr:
Katholisches Stadthaus Bottrop, Paßstraße 2

Donnerstag, 10. Februar 2011, 19.00-21.30 Uhr:
St. Laurentius, Plettenberg, Lehmkuhler Straße 5

Samstag, 12. Februar 2011, 14.00-18.00 Uhr:
St. Peter und Paul, Bochum, Alte Propstei, Bleichstraße 12

Samstag, 19. Februar 2011, 9.30-17.00 Uhr:
Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Mülheim, Falkenweg 6


Anmeldungen unter Tel.: 0201/2204-260 oder per E-Mail an
za-weltkirche@bistum-essen.de. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse