Mehr freie Zeit für junge Menschen

Kindern und Jugendlichen mehr Zeit für gesellschaftliches Engagement und persönliche Entwicklung zu ermöglichen, das forderte der BDKJ-Essen auf seiner Diözesanversammlung.

BDKJ-Versammlung unter dem Motto „Mehr Gesellschaft wagen“

Um Kindern und Jugendlichen mehr Zeit für gesellschaftliches Engagement und persönliche Entwicklung zu ermöglichen, fordert der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Essen eine Begrenzung der Schul- und Hausaufgabenzeit auf 35 Stunden pro Woche. Auf seiner Diözesanversammlung im September unter dem Motto „Mehr Gesellschaft wagen“ kritisierte der BDKJ die zunehmende Verschulung der Zeit von Kindern und Jugendlichen. Nur wenn die Jugendlichen ausreichend Zeit für außerschulische Aktivitäten haben, könnten sie demokratisches Verhalten und soziale Kompetenzen erlernen. Aus diesem Grund sollten Politik und Öffentlichkeit gesellschaftliches Engagement besser wahrnehmen und fördern. (jkw/md)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse