Maigang mit Bischof Overbeck durch den Duisburger Süden

Der traditionelle Spaziergang mit Bischof Overbeck führt in diesem Jahr in die Wiesen und Felder im Duisburger Süden. Ausgangs- und Endpunkt ist der Bauernhof der Familien Schmitz/Greilich.

Traditioneller Spaziergang mit Maiandacht auf dem Bauernhof

An die Südwest-Grenze des Bistums Essen, in die Wiesen und Felder hinter dem Rheindeich im Duisburger Süden führt am Samstag, 2. Mai, der traditionelle Maigang mit Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck. Ausgangs- und Endpunkt des rund drei Kilometer langen Spaziergangs für Jung und Alt ist der Bauernhof der Familie Schmitz/Greilich. Von dort geht es ab 14 Uhr gemeinsam mit dem Bischof durch die Wiesen und Felder rund um den Bauernhof. Unterwegs gibt es viele Informationen zu Themen aus Natur und Landwirtschaft. Der Besuch einer Weihnachtsbaum-Schonung steht ebenso auf dem Programm wie die Besichtigung des historischen Wasserwerks Bockum und der verschiedenen Einrichtungen des Bauernhofs. Anschließend feiert Bischof Overbeck auf dem Hof mit allen Besuchern eine Maiandacht, bevor die Familien Schmitz/Greiling, der Rat für Land und Forstwirtschaft im Bistum Essen und die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“ zu einem Imbiss und Getränken einladen.

Der Maigang beginnt am Samstag, 2. Mai, um 14 Uhr auf dem Bauernhof Schmitz/Greiling, Holtumer Mühlenweg 1 in Duisburg. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Planung bitten die Organisatoren um eine Anmeldung bei der Akademie „Die Wolfsburg“, Tel.: 0208/999 19-981 oder per E-Mail. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse