„Macht euch auf und bringt Frucht“

Im Fokus der diesjährigen missio-Aktion im Monat der Weltmission (WMS) steht das Engagement der Katholischen Kirche im Senegal. Zu Gast im Bistum Essen ist der dort lebende Abbé Pierre Aye Ndione. Er berichtet im ganzen Bistum von seiner Arbeit vor Ort.

missio-Projektpartner Abbé Pierre Aye Ndione aus dem Senegal zu Gast im Bistum Essen

Auf dem ganzen Globus gedenken Katholiken im Oktober, dem Monat der Weltmission, ihrer weltweiten Kirchengemeinschaft. „Macht euch auf und bringt Frucht“ – so lautet der Titel der diesjährigen missio-Begleitkampagne. Im Fokus steht darin das Engagement der katholischen Kirche im Senegal. Das Land macht nicht durch große Katastrophen auf sich aufmerksam, gehört aber zu den ärmsten und am wenigsten Entwickelten Ländern in Afrika. Im Rahmen der Aktion ist Abbé Pierre Aye Ndione aus dem Senegal zu Gast im Bistum Essen. Bei verschiedenen Veranstaltungen berichtet er von seiner Arbeit in der Diözese Thies.

Die diözesane Eröffnung der Kampagne ist am Samstag, 8. Oktober, um 18.00 Uhr in der Probstei St. Gertrud von Brabant in Bochum-Wattenscheid. Dort werden Weihbischof Ludger Schepers und Probst Werner Plantzen zusammen mit dem missio-Gast Abbé Pierre Ndione einen Gottesdienst mit den Gläubigen feiern. Im Anschluss an die Messe lädt Missio noch zu einer Begegnung in den Gertrudissaal ein.

Einen Einführungsabend für Mitarbeitende in den Gemeinden und Gruppen des Bistums wird es bereits am Donnerstag, 6. Oktober, um 19.30 Uhr im katholischen Stadthaus in Essen (Bernestraße 5) geben. Dort berichtet Pierre Ndione über seine Arbeit als Direktor der sozialen Werke und der Jugendpastoral in der Diözese Thies. Außerdem stellt missio die Materialen der diesjährigen Kampagne vor.

Das Gespräch mit Schülern sucht der Abbé am Donnerstag, 6. Oktober von 8.00 Uhr bis 9.30 Uhr und Freitag, 7. Oktober, von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Am Donnerstag ist er zu Gast am St. Hildegardis Gymnasium in Duisburg und am Freitag besucht er das Elsa Bränström Gymnasium in Oberhausen. Bei beiden Veranstaltungen berichtet er über das Leben der Jugendlichen, das oftmals zwischen Hoffnung und Verzweiflung pendelt.

„Zeugnis durch Wort und Tat“ lautet der Titel des Vortrags, den der Gast aus dem Senegal am Sonntag, 9. Oktober, in der Gemeinde Liebfrauen in Bochum (Altenbochum Laer) hält. Der Vortrag beginnt um 10.00 Uhr. Jeweils vorher und nachher feiert Kaplan Kai Rainhold zusammen mit Abbé Ndione die heilige Messe. Die Gottesdienste beginnen um 8.30 Uhr bzw. um 11.30 Uhr.

Alle Veranstaltungen sollen dazu beitragen, die Verbundenheit zur Weltkirche in den Gemeinden und Gruppen zu stärken, so dass am Sonntag der Weltmission (23. Oktober) ein Band der Verbundenheit entstehen kann.

Für weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Bistum Essen wenden Sie sich an die Zentralabteilung Gesellschaftliche und Weltkirchliche Aufgaben des Bischöflichen Generalvikariats in Essen. Ansprechpartner ist Herr Dr. Heiner Ganser-Kerperin (Telefon: 0201.2204-372, E-Mail: heiner.ganser-kerperin@bistum-essen.de).

www.missio-hilft.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse