Liturgie am Essener Frauenstift

Zum Thema "Liturgie am Frauenstift" spricht Dr. Clemens Kosch am 23. April 2010 in der Essener Domschatzkammer.

Vortrag zu Gottesdienstformen in der mittelalterlichen Münsterkirche

Liturgie, die Form eines Gottesdienstes, ist immer auch abhängig von dem Raum, in dem sie gefeiert wird. Wie dies im Münster des Frauenstiftes, der heutigen Domkirche in Essen, „funktionierte“ und welchen Stellenwert die hochrangigen Kunstwerke und das liturgische Mobiliar dabei hatten, erklärt der Kunsthistoriker und Theologe Dr. Clemens Kosch am Freitag, 23. April, 19.00 Uhr,  in einem Vortrag in der Essener Domschatzkammer, Burgplatz 2.
„Liturgie am Frauenstift“ heißt das Thema des Abends. Es bietet einen Auszug aus Koschs neustem Buch „Die romanischen Kirchen von Essen und Werden. Architektur und Liturgie im Hochmittelalter“. Während im Buch die romanischen Kirchenbauten miteinander verglichen werden, steht am Freitagabend der Dom im Mittelpunkt. Der Eintritt ist frei. (gedo)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse