„Lichtzeichen“ trotzen dem Regen

Rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trotzen der nassen Witterung und nahmen an der diesjährigen Nachtwallfahrt im Bistum statt. Ziel war die „Heimkehrerdankeskirche“ in Bochum-Weitmar.

Regnerisch und stürmisch begann die diesjährige Nachtwallfahrt der Katholischen Jugend im Bistum Essen, zu der sich rund 600 Jugendliche am Samstagabend, 8. Oktober 2011, an acht verschiedenen Ausgangspunkten in Bochum trafen. Auch wenn die ersten Gruppen bereits zu Beginn durchnässt mit dem Bus die Pilgerstrecke absolvierte, machte sich ein großer Teil der Jugendlichen zu Fuß auf den Weg durch die Nacht. Gemeinsames Ziel aller Pilgerinnen und Pilger war die „Heimkehrerdankeskirche“ in Bochum-Weitmar. Hier empfingen Bochumer Jugendliche aus dem Jugendpastoralen Zentrum „Lichtblick“ die Fußpilger mit heißer Suppe und Livemusik. Im Schein lodernder Feuertonnen konnten sich die Jugendlichen aufwärmen und über die Texte der Wallfahrt ins Gespräch kommen. Workshops luden dazu ein, sich mit „Lichtzeichen“, dem Motto der Wallfahrt kreativ auseinanderzusetzen.

Der abschließende Gottesdienst griff diesen Aspekt auf und stand unter dem Thema „Ihr seid das Licht der Welt“. Einleitend erinnerten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an irische Fischer, die nach getaner Arbeit auf stürmischer See in die mit Kerzen erleuchteten Häuser kamen. „Wie gut ein solches Lichtzeichen sein kann, haben die Jugendlichen heute sicherlich erfahren, als sie durchnässt hier in Bochum von Feuerstellen empfangen wurden“, so Monika Koß, Mitarbeiterin des Bischöflichen Jugendamtes. Jugendseelsorger Matthias Feldmann forderte die Jugendlichen auf, Verantwortung zu übernehmen und Glaubenszeugen zu sein, denn so könnten sie Lichtzeichen in der Gesellschaft sein. Unterstrichen wurde dieser Appell durch zwei große Banner, die während des Evangeliums entrollt wurden. In großen Lettern prangten die Zitate „Ihr seid das Licht der Welt“ und „So soll euer Licht die Welt erleuchten“ von der Wand hinter dem Altarraum. „Zusammen mit den tollen Lichteffekten in der Kirche, war dies sicherlich ein eindrucksvolles Zeichen für die Jugendlichen“, freut sich Claudia Giesen, Jugendreferentin in Bochum. (ja, bja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse