Letzte Staffel der "Sommerlichen Orgelkonzerte" 2011

Mit den Sommerferien in Nordrhein-Westfalen endet auch die Reihe der "Sommerlichen Orgelkonzerte" im Bistum Essen. Interpret der sechsten und letzten Staffel vom 29. August bis 5. September ist Christoph Nierhaus, Oberhausen.


 
Mit den Sommerferien in Nordrhein-Westfalen endet auch die Reihe der "Sommerlichen Orgelkonzerte" im Bistum Essen. Interpret der sechsten und letzten Staffel ist Christoph Nierhaus, Oberhausen.

Auf dem Konzertprogramm am Mittwoch, 29. August, in St. Mauritius, Hattingen-Niederwenigern (Domplatz 2), stehen Werke von Camillo Schumann (Sonate op. 6, Nr. 110 a-moll), Franz Liszt (Ave Maria/Arcadelt und B-A-C-H), Max Reger (Seelenbräutigam Op. 67, Nr. 35) und August Gottfried Ritter (Sonate a-moll, op. 23 - Franz Liszt gewidmet).

Im Mittelpunkt des Programms bei den Konzerten in der Propsteipfarrei St. Urbanus, Gelsenkirchen (St.-Urbanus-Kirchplatz) am Mittwoch, 31. August, und in der Propsteigemeinde St. Ludgerus, Essen-Werden (Brückstraße) am Mittwoch, 5. September, stehen aus Anlass des 95. Todestages des Komponisten Werke von Max Reger (1873-1916). Zu hören sind die Phantasie über "Eine feste Burg", op. 27, die Phantasie über "Straf' mich nicht", op. 40, und Phantasie und Fuge d-moll 135b. Weiterhin sind zu hören das Ave Maria von Franz Liszt und "Wo soll ich fliehen hin" BWV 646 von Johann Sebastian Bach.

Der Eintritt zu den "Sommerlichen Orgelkonzerten" ist - wie in den vergangenen Jahren - frei. Es wird um eine Spende gebeten. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr.

Weitere Informationen beim Bischöflichen Generalvikariat Essen, Fachstelle für Kirchenmusik, Telefon 0201/2204-623, e-mail: abteilung.kirchenmusik@bistum-essen.de
Das Programm ist auch im Internet abrufbar unter
http://www.bistum-essen.de/start/download.html  (mi)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse