Letzte öffentliche Führung durch die „Spuren der Antike“

Am 25 Juli 2015 haben Interessierte ab 14.00 Uhr die Möglichkeit, mit fachkundiger Begleitung die Antike im Dom und Domschatz zu erkunden.


Sonderausstellung gibt noch bis zum 23. August einen Einblick in die Antike

Am 25. Juli 2015 können sich noch einmal auf die Spuren der Antike im Essener Dom und in der Domschatzkammer begeben. Die Sonderführung mit fachkundiger Begleitung nimmt die Antikenrezeption in der Architektur und in den Kunstwerken auf der Essener Dominsel in den Blick. Die Aufmerksamkeit wird auf das Atrium und den Westbau gelenkt, aber auch auf manches Kapitell, das älter ist als die Besucher vermuten werden.

Viele Essener Kunstwerke, wie die Goldene Madonna oder die Essener Krone, beziehen sich bewusst auf antike Vorbilder oder tragen – nahezu unbemerkt – antike Originale in sich. Die Sonderausstellung „Spuren der Antike. Antikenrezeption auf der Essener Dominsel“ läuft noch bis zum 23. August. Die Führung am 25. Juli beginnt um 14.00 Uhr und dauert 60 Minuten. Kosten: 5 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist das Foyer der Domschatzkammer, Burgplatz 2, 45127 Essen.  (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse