Lesung und Begegnung mit Anna Kuschnarowa im Medienforum

„DJIHAD PARADISE“ thematisiert radikal religiöse Organisationen

„DJIHAD PARADISE“ thematisiert radikal religiöse Organisationen

Den aufrüttelnde Roman „DJIHAD PARADISE“ stellt die Autorin Anna Kuschnarowa am Donnerstag, 3. September 2015, um 19.30 Uhr im Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, vor.

„DJIHAD PARADISE“ erzählt die Geschichte des jungen Julian Engelmann, der von Salafisten im Terrorcamp zum Gotteskrieger ausgebildet wird und glaubt, mit einem Terroranschlag auf ein Einkaufszentrum eine göttliche Mission zu erfüllen. Seine Ex-Freundin Romea Achenbach lässt ihn kurz vor der Bombenzündung sein Leben und ihre gemeinsame Liebesgeschichte Revue passieren.

Anna Kuschnarowa, 1975 in Würzburg geboren, ist eine bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin. Sie arbeitet als freie Autorin und Fotografin und gewann mehrere Literaturpreise. Seit 2013 ist sie „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“-Patin der Theresia-Gerhardinger-Realschule Weichs.

Zu der Autorenlesung laden das Medienforum des Ruhrbistums, der Arbeitskreis Interreligiöser Dialog im Bistum Essen und die katholische Erwachsenen- und Familienbildung in Essen ein. Karten für die Lesung mit anschließendem Gespräch kosten 12 Euro. Sie sind vorab im Medienforum, Zwölfling 14, in Essen-Mitte, Tel. 0201/2204-274, erhältlich – oder an der Abendkasse, falls nicht ausverkauft. (jm)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse