Lesung im Medienforum: Der missverstandene Gott

Islamischer Theologe liest aus seiner Veröffentlichung über die Scharia und den Weg zu einer modernen islamischen Ethik.

Kaum ein Begriff löst in Bezug auf den Islam so viel Unbehagen aus, wie „Scharia“. Professor Mouhanad Khorchide liest am Dienstag, 23. September, um 19.30 Uhr im Medienforum des Bistums Essen aus seinem Buch „Scharia – der missverstandene Gott. Der Weg zu einer modernen islamischen Ethik“. Im Anschluss steht der Autor für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung.

Durch kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff, der Geschichte und den sehr unterschiedlichen Definitionen der Scharia legt Mouhanad Khorchide den Grundstein für eine moderne islamische Ethik. Das von ihm entwickelte Verständnis von Scharia basiert darauf, dass ein Gläubiger seinen Weg zum islamischen Gott der Barmherzigkeit findet, indem er sich ganz seinen Mitmenschen zuwendet.

Khorchide wurde 1971 in Beirut geboren und wuchs in Saudi-Arabien auf. Er studierte Islamische Theologie und Soziologie in Beirut und Wien. Seit 2011 ist er Leiter des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster. Seine Grundlegung der islamischen Theologie „Islam ist Barmherzigkeit“ erschien 2012.

Karten sind für 10 Euro im Vorverkauf im Medienforum, Zwölfling 14, Essen-Mitte, und unter Tel.: 0201/2204-274, oder – sofern nicht ausverkauft - an der Abendkasse erhältlich. (md/jkw)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse