Kulturhauptstadtjahr endet königlich

Sie ist weltweit die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Mehr als 730 Millionen Euro wurden seit 1959 bei der Aktion Dreikönigssingen gesammelt. Das Bistum Essen ist am 30. Dezember 2010 erstmals Gastgeber der bundesweiten Eröffnung dieser Aktion.


Essen erwartet 1.500 Sternsinger zur bundesweiten Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen

Königlich wird es in Essen zum Ende des Kulturhauptstadtjahres zugehen: Zur bundesweiten Eröffnung der 53. Aktion Dreikönigssingen werden am Donnerstag, 30. Dezember, in der Ruhrmetropole 1.500 Sternsinger erwartet. Die Mädchen und Jungen reisen vornehmlich aus der Region an, doch auch Gäste aus Bayern und aus weiteren Teilen der Bundesrepublik werden mit dabei sein. Das Ruhrbistum ist erstmals Gastgeber einer Aktionseröffnung der Sternsinger, die jedes Jahr ein anderes Bistum ausrichtet.

Um 10.00 Uhr treffen sich die Sternsinger zu einer Auftaktveranstaltung auf dem Domplatz in der Essener Innenstadt. Geschmückt mit Kronen und Sternen ziehen die Mädchen und Jungen anschließend zum Colosseum-Theater, wo sie zunächst einen Gottesdienst mit Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck feiern werden. Nachmittags werden sich die Mädchen und Jungen in Workshops mit der Situation von Kindern mit einer Behinderung in der Einen Welt beschäftigen. Darüber hinaus steht das Beispielland Kambodscha im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Eröffnung bereiten federführend der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) - Diözesanverband Essen, das Bischöflichen Jugendamt und die Zentralabteilung Weltkirche des Ruhrbistums vor.


Mehr als 730 Millionen Euro - über 58.700 Projekte

Bundesweite Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend. Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als 730 Millionen Euro wurden seither gesammelt, über 58.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.

Bei der 52. Aktion zum Jahresbeginn 2010 sammelten die Mädchen und Jungen aus 11.853 Pfarrgemeinden 40,6 Millionen Euro. Im Bistum Essen beteiligten sich 187 Pfarreien und Gruppen, über 1,5 Millionen Euro wurden gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse