von Simon Wiggen

Küche im Kardinal-Hengsbach-Haus ist zertifiziert

Vorbildliche und ökologisch nachhaltige Küche im Tagungshaus in Essen-Werden.

Die Küche des Kardinal-Hengsbach-Hauses in Essen-Werden ist als eine besonders nachhaltige und vorbildliche Küche ausgezeichnet worden. In einem drei-monatigen Audit unter dem Namen „MyKessel“ hat sich das Team um Küchenleiter Christopher Marx ­­mehr als 300 Fragen rund um Qualität, Marketing, Mitarbeiter und Wirtschaftlichkeit gestellt. Besonderen Wert legt das Audit auf den Lebensmitteleinkauf, Personalkosten und Hygiene. Bis 2017 will die Küche des Kardinal-Hengsbach-Hauses die volle Punktzahl bei der Küchenzertifizierung erreichen.

Das Kardinal-Hengsbach-Haus ist ein Tagungshaus des Bistums Essen. Pro Jahr beherbergt das Haus rund 20.000 Gäste, davon mehr als die Hälfte auch über Nacht. Deutschlandweit haben sich mehr als 300 Großküchen und Kantinen mit dem Audit MyKessel zertifizieren lassen.

Kardinal-Hengsbach-Haus

Dahler Höhe 29
45239 Essen-Werden

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse