Kreuzweg-Kollekte unterstützt Lehrstellenprojekt

Rund 4000 Euro brachte die Kollekte des diesjährigen Karfreitagskreuzweges auf der Halde Prosper Haniel ein. Der Erlös kommt einem KJG-Lehrstellenprojekte zugute.

Die Kollekte des diesjährigen Karfreitagkreuzweges des Ruhrbistums auf der Halde Prosper Haniel kommt der „aktion650“ der KJG im Bistum Essen zugute. Rund 4000 Euro spendeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kreuzweges am Karfreitag. „Mit der Spende unterstützten wir unser Lehrstellenprojekt“, erklärt Hans-Walter Henze, Geistlicher Leiter der KJG. Die „aktion650“ soll Ausbildungsstellen für Jugendliche mitfinanzieren, um ihnen den Einstieg in ein Berufsleben zu ermöglichen und ihnen so eine berufliche Zukunft zu geben. Derzeit werden je eine Lehrstelle als IT-Systemelektroniker und eine als Kauffrau für Bürokommunikation durch das Projekt gefördert. „Ich freue mich sehr über das tolle Spendenergebnis und die unterstützenden Worte unseres Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck und des Bergwerksleiters Wolfram Zillingen“, so Henze. Diese Unterstützung motiviere für das weitere Engagement gegen die Jugendarbeitslosigkeit im Ruhrbistum. (ja)

Weitere Informationen zum Projekt „aktion650“ finden sie unter: http://www.kjg-dv-essen.de/aktion650

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse