Kontaktstudium Theologie

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum lädt zur Fortbildung ein. In diesem Jahr steht das Thema "Religion und Öffentlichkeit" im Fokus der Vorträge, zu denen alle Interessierten eingeladen sind.

Um „Religion und Öffentlichkeit“ geht es im diesjährigen Kontaktstudium der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum, das am Mittwoch, 31. Oktober, beginnt. Acht Veranstaltungsabende bieten den Teilnehmern Gelegenheit, das Thema aus verschiedene Blickwinkeln zu betrachten und eigene Ansichten einzubringen.

Das Kontaktstudium ist eine Fortbildungsveranstaltung für ReligionslehrerInnen, DiplomtheologInnen,, Pastoral- und GemeindereferentInnen, Priester und alle Interessenten. In jedem Wintersemester veranstaltet die Fakultät eine Vorlesungsreihe mit einstündigem Vortrag und anschließender offener Diskussion zu einem ausgewählten Oberthema, welches aus Sicht der verschiedenen theologischen Disziplinen beleuchtet wird. Damit bietet das Kontakt-Studium die Möglichkeit, den Kontakt zur aktuellen theologischen Diskussion sowie zur Katholischen Theologischen Fakultät der RUB aufzubauen und zu halten.


Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs von 16.15 Uhr bis 18.15 Uhr im Gebäude GA, Etage 03, Hörsaal 30 statt. Der Teilnehmerbeitrag für alle Veranstaltungen beträgt 45 €. Weitere Informationen und Anmeldung unter kontaktstudium@rub.de.


Termine und Themen in der Übersicht:


31. Oktober 2012
Prof. Dr. rer. soc. Norbert Lammert
Präsident des Deutschen Bundestags
„Religion und Öffenlichkeit“

7. November 2012
Prof. Dr. Thomas Söding
„Aufbruch ins Weite. Das Evangelium der Urgemeinde auf dem Weg in die Öffentlichkeit“

14. November 2012
Prof. Dr. Josef Rist
„Konstantin – Gelasius – Justinian: Drei Beispiele für das Verhältnis von Staat und Kirche in der Spätantike“

21. November 2012
Prof. Dr. Markus Knapp
„Christlicher Glaube in einem säkularen Umfeld“

28. November 2012
Prof. Dr. Rüdiger Althaus
„Wert-volle Kirche im wertneutralen Staat – Anmerkungen zum rechtlichen Verhältnis von Staat und Kirche in der BRD“

5. Dezember 2012
Prof. Dr. Georg Essen
„Verfassung ohne Grund? Das Kreuz mit der Religion im weltanschaulich neutralen Staat“

12. Dezember 2012
Prof. Dr. Judith Hahn
„Die Kirche und ihr Recht in der Medienöffenlichkeit“19. Dezember 2012
Prof. Dr. Christof Breitsameter
„Toleranz im Konflikt“

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse