Klostermarkt in Essen-Heidhausen

Schwestern, Brüder und Patres einmal hautnah zu erleben und mit ihnen ins Gespräch zu kommen, dazu ist beim 4. Klostermarkt der Orden im Bistum Essen am 6. September 2014 in Essen-Heidhausen Gelegenheit. Hier werden auch selbst gefertigte Klosterprodukte angeboten.

Weihbischof Ludger Schepers feiert Gottesdienst

In der Öffentlichkeit sind Ordensleute seltener geworden. Im kirchlichen Umfeld trifft man sie noch an, in einigen Krankenhäusern Schwestern in den verschiedenen Ordenstrachten. Um heute Patres und Brüder zu sehen, muss man schon in ein Kloster gehen. Doch auf dem 4. Klostermarkt der Orden im Bistum Essen gibt es die Gelegenheit zur „Begegnung der besonderen Art“. Für Samstag, 6. September, 10.00 bis 17.00 Uhr, laden Ordensleute aus dem Ruhrbistum - Schwestern, Brüder und Patres - zur Begegnung auf dem Kamillusplatz in Essen-Heidhausen, Heidhauser Straße 273, ein. Sie sind ansprechbar für Fragen, die das Ordensleben und ihren Dienst in der Kirche und in der Welt betreffen, aber man kann auch ganz zwanglos mit ihnen über Gott und die Welt plauschen. Angeboten werden außerdem selbst gefertigte „Klosterprodukte“.

Eröffnet wird der Klostermarkt um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst, den Weihbischof Ludger Schepers feiern wird. Anschließend öffnen die „Marktbuden“ mit einem reichhaltigen Angebot. Auch für hungrige Mägen und durstige Kehlen ist vorgesorgt. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse