von Christoph Grätz

Kleine Münze – große Hilfe

Mit Restgeld aus dem Ausland, Menschen in Not helfen - die Caritas sammelt Urlaubsmünzen. Im vergangenen Jahr konnte sie dank vieler kleiner Münzen Soforthilfen in Höhe von mehr als 3100 Euro leisten.

Spenden unterstützen Soforthilfe in akuten Notlagen

Die Caritas im Ruhrbistum sammelt Restgeld aus dem Ausland, aber auch alte D-Mark-Bestände und hilft damit Menschen in Not. Am Ende des Sommers heißt es in vielen Haushalten: Wohin mit Münzen und Geldscheinen aus fernen Urlaubparadiesen? Was an entspannte Tage erinnern soll, verschwindet häufig in dunklen Schubladen – um dann in Vergessenheit zu geraten. Dabei lässt sich mit den sogenannten Restdevisen noch Gutes bewirken. „Immer wieder werden wir von verzweifelten Menschen ganz direkt um finanzielle Hilfe gebeten. Sei es um eine Bleibe für die Nacht zu bezahlen, etwas zu Essen, ein Bahnticket, Bekleidung oder Medikamente. Wir können dann dank der Aktion ,Kleine Münze – große Hilfe‘ Soforthilfen leisten“, erklärt Christoph Grätz, Koordinator der Aktion bei der Caritas im Bistum Essen. Im vergangenen Jahr hat die Caritas über 3100 Euro aus dem Kleine-Münze-Topf ausgegeben. Das Geld ging an bedürftige Menschen oder an kleinere Projekte, die sonst an mangelnder Finanzierung gescheitert wären, wie ein Hilfstransport in die Demokratische Republik Kongo oder die anteilige Finanzierung einer Bundesfreiwilligenstelle für das Stadtteilbüro im Essener Bergmannsfeld.

Wer seine Restbestände an ausländischen Währungen nach den Sommerferien für einen guten Zweck einsetzen will, kann sie der Caritas spenden. Die „Kleine Münze – große Hilfe“-Sammeldosen stehen in vielen der zehn Caritas-Ortsverbände sowie in einigen Einrichtungen und Diensten der Caritas bereit. Auch der Besucherempfang der Caritas im Bistum Essen, Am Porscheplatz 1, in der Essener Innenstadt nimmt ausländische Münzen und Geldscheine entgegen.

Um die fremden Währungen wieder in Euro zu tauschen, arbeitet die Caritas im Bistum Essen mit einer Währungs-Verwertungsfirma zusammen, die nach Abzug einer moderaten Bearbeitungsgebühr den Erlös überweist.

Pressestelle Caritas Bistum Essen

Am Porscheplatz 1
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse