Kleine Flamme mit großer Bedeutung

Bis Ende Dezember brennt im Foyer des Colosseum Theaters in Essen das "Licht von Bethlehem". Der Malteser Hilfsdienst will damit die Musicalbesucher auf seine Weihnachtsaktion „Hoffnung spenden – Hilfe für Kinder in Not“ aufmerksam machen.



Malteser Hilfsdienst im Bistum Essen sammelt Spenden für Neugeborene

Auf die Mitarbeiter des Malteser-Hilfsdienstes wartet in den kommenden Wochen eine ganz besondere Aufgabe: Sie werden dann nicht nur über das Leben und Wohlergehen der Essener Bürger, sondern auch über eine kleine Flamme im Foyer des Colosseum Theaters „wachen“. Eigens für das Musical „Vom Geist der Weihnacht“, das dort vom 20. November bis zum 30. Dezember zu sehen ist, wurde in Bethlehem ein Licht entzündet und ins Ruhrgebiet gebracht. „Es soll die Besucher daran erinnern, wie wichtig es ist, dort zu helfen, wo für Christen vor über 2.000 Jahren das „Licht“ seinen Ursprung nahm“, erzält Oliver Mirring, Geschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes im Bistum Essen. Die Malteser werden in den kommenden Wochen nach jeder Aufführung mit Spendenbüchsen am Ausgang stehen und Geld für die Weihnachtsaktion „Hoffnung spenden – Hilfe für Kinder in Not“ sammeln.

Mit dem Erlös unterstützt der Hilfsdienst die Malteser Geburtsklinik „Holy Family“ in Bethlehem. Dort bringen jährlich etwa 3.500 Mütter ihre Kinder zur Welt. Heute ist diese Einrichtung ein internationales Symbol für die Verständigung zwischen den Völkern. Mitten in dem umkämpften Autonomiegebiet von Bethlehem helfen hier auch israelische Ärzte und Hebammen, frei von politischen und nationalen Vorurteilen, palästinensischen Müttern dabei, ihre Kinder gesund auf die Welt zu bringen.

Das Licht von Bethlehem steht für die Hoffnung auf eine Welt, in der Feinde zu Freunden werden, in der Menschlichkeit und Verständigung unter den Völkern auf der ganzen Welt zur Realität wird. Weitere Informationen zur Klinik und dem Spendenkonto gibt es im Internet unter malteser-krankenhaus-bethlehem.de (BB Promotion/ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse