Klares Zeichen für den Standort

Bei der Entscheidung für einen neuen Dienstwagens spielte die Produktion im Opelwerk in Bochum für Weihbischof Schepers eine bedeutende Rolle.


Neuer Dienstwagen im Opelwerk Bochum produziert

Bei der Wahl seines neuen Dienstwagens hat sich Weihbischof Ludger Schepers bewusst für ein Fahrzeug entschieden, das im Opel-Standort Bochum produziert wurde. „Es ist mir ein große Anliegen, auch öffentlich für die Produktionsstätten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bochum einzutreten“, begründete Schepers die Entscheidung zum Ankauf des Fahrzeuges. Auch ein global agierendes Unternehmen wie General Motors dürfe die Menschen in der jeweiligen Standort-Region nicht aus dem Blick verlieren.

Zudem war die Umweltverträglichkeit des neuen Fahrzeuges für Schepers kaufentscheidend. Mit einer CO2-Emission von durchschnittlich 124 Gramm pro gefahrenen Kilometer gehöre der neue Dienstwagen zur CO2-Effizienzklasse „A“, freute der Weihbischof sich. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse