von Thomas Rünker

Kirchenmusikschule feierte mit neugierigen Gästen

Ein Tag der Offenen Tür eröffnete am Wochenende das Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen der Einrichtung. Am Abend lud die Kirchenmusikschule erstmals auch zu einem Treffen der Ehemaligen.

Vielfältiges musikalisches Programm

Mit einem vielfältigen musikalischen Angebot begrüßte die Bischöfliche Kirchenmusikschule am Wochenende die zahlreichen Gäste ihres Tages der Offenen Tür. Zum Einstieg in das Festjahr zum 50-jährigen Bestehen der Einrichtung am Essener Rathaus hatten Schulleiter Jörg Stephan Vogel und sein Team am Samstagnachmittag ein buntes Programm mit neuer und alter Musik zusammengestellt. Neben Konzerten mit Orgel und Harmonium stand vor allem der Chorgesang im Mittelpunkt.

Große Resonanz auf Einladung zum Ehemaligen-Treffen

Für den Abend hatte die Kirchenmusikschule erstmals zu einem Ehemaligen-Treffen eingeladen. 50 Absolventinnen und Absolventen der Studienbereiche B (bis zum Jahr 2000) und C sowie der Ausbildung für Kinderchorleiter konnte Vogel dabei begrüßen. Sie tauschten Erinnerungen an ihre Studienzeiten aus und berichteten über ihre aktuellen Tätigkeiten. Dabei wurden die vielfältigen Aufgabenfelder deutlich, für die die Kirchenmusikschule qualifiziert. So sind die Absolventen mit verschiedenen Schwerpunkten in der Kirchenmusik im Einsatz, arbeiten im Schuldienst oder sind als Lektor bei Musikverlagen tätig. Gleich zwei Absolventen sind zudem Komponisten von Gesängen im neuen Gotteslob, dem gemeinsamen Gesangbuch der katholischen Kirche in Deutschland: Christoph Seeger hat Nr. 82 („Behutsam, leise nimmst du fort“) komponiert, Frederik Punsmann die Antiphon Nr. 653.7 („Würdig ist das Lamm“) geschrieben.

Schulleiter — Bischöfliche Kirchenmusikschule

Jörg Stephan Vogel

Klosterstraße 4
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse